Jahresrückblick

Liebe Aktive, Mitglieder, Supporter, Gönner und Sympathisanten des FC Siddessen bzw. der SG Niesen/Siddessen,

das Jahr 2019 nähert sich seinem Ende und dem FC bleibt nur eins: Danke zu sagen.

Danke für euren Einsatz.

Danke für eure Unterstützung.

Danke für ein erfolgreiches Jahr 2019.

In diesem Jahr hat sich beim FC Siddessen erneut sehr viel getan, sodass der FC bei Weitem nicht mehr nur für das steht, was die beiden Buchstaben auf den ersten Blick preisgeben. Im Bereich Breitensport sind wir so weit, dass mittlerweile nahezu jeden Abend ein ausgewogenes Programm für Klein und Groß stattfindet. So werden neben Fußball nun Rehasport, Rückenfitness, Step-Aerobic, Body-Workout, Zumba, Yoga, Drums Alive, Fahrradtouren und vieles mehr angeboten.  

Ihr habt uns diesen großen Schritt mit einem erneuten Hoch der Mitgliederzahlen und ausgebuchten Kursen gedankt und wir möchten auch im Jahr 2020 weiter mit euch ZUSAMMEN daran arbeiten, dass der FC für JEDES Mitglied attraktiv wird/bleibt.

Während es auf der Mitgliederversammlung, zu der wir alle am 13. März herzlich einladen, einen ausführlicheren Rückblick und Ausblick auf die einzelnen Sportarten geben wird, widmet sich der nachfolgende Jahresrückblick buchstäblich dem FC und damit der Fußballabteilung, genauer gesagt den beiden Herrenmannschaften.

Eine der besten Nachrichten des Jahres steht direkt in Kontrast zu den vielen Veränderungen in 2019. Die Trainerposition. Während sich das Trainerkarussell, besonders in den Profiligen, teils so schnell drehte, dass einem schwindelig wurde, geht die SG auch in das Jahr 2020 mit Jörg Mackenbach als Trainer der SG I und Oliver Überdick als Trainer der SG II.

Zu Beginn der Rückrunde 18/19 befand sich Jörg Mackenbach mit der ersten Mannschaft im Abstiegskampf und diesen nahm sein Team auch an. Am Ende der Saison wurde der Klassenerhalt so alles in allem souverän eingetütet. In der aktuellen Spielzeit steckte die SG I erneut lange tief im Tabellenkeller fest, doch momentan herrscht bei der Mackenbach-Elf Aufbruchsstimmung. Zwar zeichnet sich auch in dieser Saison ein langer Weg bis zum Klassenerhalt ab, in den letzten vier Spielen vor der Winterpause blieb man jedoch gegen namenhafte Gegner ungeschlagen und konnte unter anderem in Dalhausen einen wichtigen Erfolg feiern.

Die zweite Mannschaft schloss die Kreisliga C 1 gegen Städtereserven, wie Nieheim, Steinheim oder Driburg auf einem soliden einstelligen Tabellenplatz ab und schaute in der Sommerpause wie immer gespannt zu, in welche Region man dieses Mal gelost wurde. Es herrschte große Erleichterung, als man auch in diesem Jahr knapp der C-Liga 7 Buxtehude entging. Stattdessen wurde man der attraktiven Kreisliga C 3 zugeteilt, in der man sich unter anderem mit den Derbygegnern Gehrden/Altenheerse und Willebadessen misst. Oliver Überdick überwintert mit der SG II derzeit, und nach einigen Achtungserfolgen, auf dem siebten Tabellenplatz.

Den beiden Teams steht somit ein spannendes Jahr 2020 bevor und wir hoffen, dass sich der ein oder andere weiterhin sonntags gegen das Topspiel Leipzig vs. Hoffenheim auf dem Apothekenrundschau-Stream entscheidet, um den Jungs, die noch auf Asche und mit Leidenschaft um Punkte kämpfen, die nötige Motivation zu geben.

Auf ein erfolgreiches und sportliches neues Jahrzehnt.

Letztes Heimspiel

Die SG Niesen/Siddessen konnte ihren positiven Trend auch gegen die SG Nörde/Ossendorf bestätigen. Nach Erfolgen gegen den FC Westheim-Oesdorf und die SG Dalhausen/Tietelsen-Rothe, holte die Mackenbach-Elf auswärts, beim Tabellenzweiten, einen Punkt.
An diesem Sonntag um 14:30 Uhr hat unsere Elf nun die Chance, auf Siddesser Asche endgültig einen Riesenschritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, den SV Menne, bestreitet die erste Mannschaft ihr letztes Heimspiel der Hinrunde und freut sich auf die Unterstützung vieler Zuschauer.
Für beste Verpflegung ist wie immer gesorgt.

Menne auf Asche & in Dalhausen zum Klassenerhalt

Die SG Niesen/Siddessen I setzte am vergangenen Sonntag auf heimischer Asche gegen den FC Westheim-Oesdorf ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf und visiert nun direkt die nächsten Punkte an.
Im Dalhauser Urentalstadion freut sich die SG morgen ab 14:30 Uhr über jeden Zuschauer, der mithilft, die wichtigen Auswärtszähler einzufahren.

Auch die zweite Mannschaft lieferte gegen die SG Nörde/Ossendorf II am letzten Spieltag eine gute Partie ab und musste sich am Ende nur knapp geschlagen geben. Die Überdick-Elf empfängt morgen um 12:30 Uhr den SV Menne II in Siddessen und wird bei bester Verpflegung darum kämpfen, sich in der Tabellenmitte zu etablieren.

Neues Kursprogramm des FC

Druckfrisch liegt seit wenigen Tagen die Broschüre für das Breitensportangebot des FC vor. Alle Haushalte des Dorfes haben eine Printversion erhalten. Für alle Interessenten sind sämtliche Angebote im Menü (oben rechts auf der Homepage) zu finden.

Neues Kursprogramm erscheint in Kürze

Der FC startet nach der Sommerpause mit einem neuen Kursprogramm. Die Angebote werden in Kürze mit einem übersichtlichen Kursheft bekannt gegeben. Wir bewegen euch in folgenden Kursen: Rehasport, Rückenfitness, Body-Workout, Step-Aerobic, Zumba und Yoga. Zudem wird ein Kompaktkurs Selbstverteidigung für Frauen stattfinden. Weitere Infos folgen hier…