Sportfest 2018

Auch in diesem Jahr fand das grün-weiße Sportfest wieder am letzten Juni-Wochenende statt. Nachdem zuvor bereits viele Freiwillige rund um den FC bei den Vorbereitungen geholfen hatten, ging es am Freitagabend offiziell mit der Abnahme des Sportabzeichens los. Schnell zeigte sich dabei, dass das Interesse, im Vergleich zur ersten Abnahme, sogar noch einmal deutlich gestiegen war. Insgesamt stellten sich fast 30 Siddesser der Herausforderung und meisterten diese mit Bravour. Im Anschluss wurden die Ergebnisse bei gemütlichem Beisammensein gefeiert.

Am Samstag ging es dann traditionell mit dem Wiesnmasters-Turnier weiter. Bei bestem Fußballwetter stellten in diesem Jahr neun Teams ihr Können unter Beweis. Nach vielen hartumkämpften Partien durften sich schließlich die Suffmeister zurecht über den Titel freuen. Dynamo Tresen und Arsenal Longdon folgten auf den Plätzen 2 und 3. Rund um das Turnier wurden zudem viele andere Aktivitäten angeboten. So absolvierten beispielsweise dutzende drei- bis sechsjährige Nachwuchssportler das Kinderbewegungsabzeichen. Auch am Ende dieses ereignisreichen Tages saßen die Beteiligten noch bis in die späten Abendstunden bei bester Verpflegung zusammen und ließen so ein erfolgreiches Sportfest ausklingen.

Jörg Mackenbach wird neuer Trainer bei der SG

Jörg Mackenbach wird in der kommenden Saison bei der SG Niesen/Siddessen an der Seitenlinie stehen. Die Vorstände des FC Siddessen und des SuS Niesen freuen sich über einen Coach, der bereits viel Erfahrung mitbringt und auch als Spieler jahrelang aktiv war. Mackenbach trainiert aktuell den TuS Willebadessen.

Befreiungsschlag gegen den Tabellenführer

Die SG Niesen/Siddessen gewinnt gegen den FC Westheim-Oesdorf mit 2:1 und schafft somit die Sensation. In Westheim hätten die Hausherren bei einem Sieg die Meisterschaft feiern können, die SG erwies sich jedoch als Spielverderber und konnte durch Tore von David Isaak und Erwin Derksen drei immens wichtige Auswärtspunkte einfahren. Nachdem sich Manrode und Nörde die Punkte zudem gegenseitig klauten, ist der Klassenerhalt für die erste Mannschaft nun fast in trockenen Tüchern.

Die zweite Mannschaft zeigte zwar ebenfalls eine kämpferisch ansprechende Leistung, musste sich am Ende aber trotzdem recht deutlich mit 4:0 geschlagen geben.

Mit Selbstvertrauen in den neuen Spieltag

Nachdem die Ergebnisse der beiden Teams, trotz der oft kämpferisch guten Leistung, in letzter Zeit nicht stimmten, haben die erste und die zweite Mannschaft nun allen Grund selbstbewusst in ihre Duelle zu gehen.

Während die SG Niesen/Siddessen I immerhin einen Punkt gegen den Überraschungsaufsteiger aus Borgholz holen konnte, gewann die SG Niesen/Siddessen II sogar deutlich, mit 4:1, gegen den SSV Welda. An diesem Sonntag geht für die zweite Mannschaft in Gehrden um den Derbysieg und die erste Mannschaft misst sich in Daseburg mit der SG Blau-Weiß Desenberg.

Andre Ludwig legt Traineramt nieder

Die neuen Trainer der SG Niesen/Siddessen: Klaus Genau und Nico Überdick
Quelle: Fupa.net

Andre Ludwig ist nicht mehr Trainer der SG Niesen/Siddessen. Am Montag hat er die Vorstände der beiden Vereine informiert, dass er sein Amt als Trainer der ersten Mannschaft zur Verfügung stellt. Die Mannschaft wird bis zum Saisonende von Nico Überdick und Klaus Genau übernommen.
„Wir danken Andre für seine gute und engagierte Arbeit in den letzten Jahren und hoffen mit ihm als Spieler in den letzten Partien wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden“, so Florian Greger vom FC Siddessen und Christoph Köneke vom SuS Niesen in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Erneut keine Punkte

Auch in der zweiten englischen Woche zeigten sich die beiden Teams der SG nicht in Bestform. Nachdem die erste Mannschaft zuletzt gegen die SG Bühne/Körbecke gewinnen konnte und die zweite Mannschaft gegen Germete/Wormeln II ein versöhnliches Unentschieden holte, gab es an diesem Doppelspieltag nichts zu bejubeln.

Am Freitag trafen sowohl die SG Niesen/Siddessen I, als auch die SG Niesen/Siddessen II auf die Ligakonkurrenten aus Willebadessen. Während die erste Mannschaft sich knapp mit 0:1 geschlagen geben musste, unterlage die zweite Mannschaft deutlich mit 2:9. Am Sonntag konnte die SG Niesen/Siddessen II zunächst das Heimrecht gegen den SV Menne nicht nutzen und unterlag mit 2:4, im Anschluss verlor auch die erste Mannschaft ihr Spiel in Tietelsen mit 0:2.

In der Tabelle bedeutet dies nun den neunten Platz für die Ludwig-Elf und den zehnten Platz für die SG Niesen/Siddessen II.