FC Peckelsheim-E-L – FC Siddessen 6:1 (2:0)

Am dritten Spieltag war die Truppe von Trainer Reinhard Bobbert gegen den FC P-E-L chancenlos. Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend und ließen den FC Siddessen gar nicht zur Entfaltung kommen. Allein Steffen Münstermann trug sich vier Mal in die Torschützenliste ein. Erwin Derksen gelang lediglich der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 3:1.

FC Siddessen – FC Westheim/Oesdorf 4:1 (4:0)

Im zweiten Saisonspiel findet der FC Siddessen wieder in die Spur und fährt dank der altbekannten Heimstärke den ersten Dreier ein. Das Team von Reinhard Bobbert war von der ersten Minute an tonangebend und entschied die Partie schon im ersten Durchgang durch Tore von Alex Thiel (2x), Hendrik Bobbert und Daniel Dohmann. In den zweiten 45 Minuten schaltete der FC dann mehrere Gänge zurück und gestatte den Gästen schließlich auch noch einen Ehrentreffer.

SV Menne – FC Siddessen 5:3 (3:1)

Der FC Siddessen ist mit einer 5:3 Auswärtsniederlage beim SV Menne in die neue Spielzeit gestartet. Dabei erwischte das Team von Trainer Reinhard Bobbert den besseren Start und ging bei hochsommerlichen Temperaturen durch Kapitän Daniel Dohmann in Führung. Nach einem absolut unberechtigten Foul-Elfmeter verlor der FC jedoch völlig seine Linie und geriet binnen 8 Minuten mit 3:1 ins Hintertreffen. Einem weiteren Gegentreffer folgte die Aufholjagd der Gäste, die durch Treffer von Hendrik Bobbert und Reiner Conze den Anschluss wiederherstellten. Mit etwas Glück wäre auch noch der Ausgleich gefallen, doch stattdessen nutzte der SV Menne einen Konter in der 87. Minute zum 5:3 Endstand.

Kreispokal: FC Großeneder/Enger – FC Siddessen 6:3 (2:2)

Im 1. Pflichtspiel der neuen Saison kam der FC Siddessen gestern Abend in Großeneder mit 6:3 arg unter die Räder. Trotz der deutlichen Niederlage sah Trainer Reinhard Bobbert aber gute Ansätze. So unwahrscheinlich es bei diesem Ergebnis klingt, der FC war teilweise die überlegene und sogar bessere Mannschaft. Nach guter Anfangsphase ließ sich der FC etwas zurückdrängen und geriet nach einer Ecke in der 13. Minute mit 0:1 in Rückstand. In der 25. Minute fiel schon das 0:2. Aber der FC kämpfte sich zurück ins Spiel und erreichte durch zwei schöne Tore von Daniel Dohmann (30./35. Minute) noch vor der Pause den Ausgleich.

Kader 2009/10: Drei Abgängen stehen drei Neuzugänge gegenüber

Der FC Siddessen muss zur neuen Saison drei Abgänge verkraften. Neben Thomas Dorosala, der seine Fußballschuhe nach einem im letzten Jahr erlittenen Kreuzbandriss an den Nagel hängt, verlassen auch Andrej Derksen und Matthias Weber den Verein. Während Thomas sich bereits in der Anfangsphase der Saison verletzte, absolvierten die anderen beiden in der vergangenen Spielzeit die meisten Spielminuten im Team. Matthias ging gar in allen 26 Partien über die volle Distanz. Mit Andrej und Matthias verliert der FC Siddessen zweifellos zwei absolute Stammspieler und wichtige Stützen des Teams.

FC-Schiedsrichter künftig in der Westfalenliga

FC-Schiedsrichter Florian Greger hat ein weiteres Mal den Aufstieg in eine höhere Spielklasse geschafft. In der kommenden Saison wird er nun auch Spiele der Westfalenliga leiten und ist somit höchster Schiedsrichter im Sportkreis Warburg. Für Florian, der seit der Saison 2004/05 als Referee im Einsatz ist, ist es bereits der dritte Aufstieg in Folge.

Der FC gratuliert seinem Schiedsrichter zu diesem bemerkenswerten Erfolg und wünscht auch für die neue Liga bestes Gelingen.

KC Altobelli triumphiert beim WiesnMasters 2009

KC Altobelli

Der KC Altobelli gewann am Samstag die 4. Auflage der WiesnMasters. Nachdem sich Altobelli im Halbfinale erst durch Elfmeterschießen gegen die Putenjäger aus Siddessen durchsetzen konnten, gewannen sie das Finale dann ganz souverän mit 4:1 gegen das Team Schweden. Insgesamt waren 9 Mannschaften angetreten, um bei bestem Fußballwetter die knapp 54 l Preisbier unter sich auszuspielen. Dass bei allem sportlichen Ehrgeiz aber auch der Spaß nicht zu kurz kam, dafür sorgten insbesondere die Teilnehmer der Lucky-Loser-Runde.