Kategorien
Allgemein

Sportfest 2018

Auch in diesem Jahr fand das grün-weiße Sportfest wieder am letzten Juni-Wochenende statt. Nachdem zuvor bereits viele Freiwillige rund um den FC bei den Vorbereitungen geholfen hatten, ging es am Freitagabend offiziell mit der Abnahme des Sportabzeichens los. Schnell zeigte sich dabei, dass das Interesse, im Vergleich zur ersten Abnahme, sogar noch einmal deutlich gestiegen war. Insgesamt stellten sich fast 30 Siddesser der Herausforderung und meisterten diese mit Bravour. Im Anschluss wurden die Ergebnisse bei gemütlichem Beisammensein gefeiert.

Am Samstag ging es dann traditionell mit dem WiesnMasters-Turnier weiter. Bei bestem Fußballwetter stellten in diesem Jahr neun Teams ihr Können unter Beweis. Nach vielen hartumkämpften Partien durften sich schließlich die Suffmeister zurecht über den Titel freuen. Dynamo Tresen und Arsenal Longdon folgten auf den Plätzen 2 und 3. Rund um das Turnier wurden zudem viele andere Aktivitäten angeboten. So absolvierten beispielsweise dutzende drei- bis sechsjährige Nachwuchssportler das Kinderbewegungsabzeichen. Auch am Ende dieses ereignisreichen Tages saßen die Beteiligten noch bis in die späten Abendstunden bei bester Verpflegung zusammen und ließen so ein erfolgreiches Sportfest ausklingen.

Kategorien
Allgemein

Arminia Bierbestellt gewinnt das WiesnMasters-Turnier 2017

Wiesnmasters-Sieger 2017: Arminia Bierbestellt

In diesem Jahr war beim WiesnMasters-Turnier vor allem eins gefragt: Flexibilität.

Während der Vorstand, auf Grund des schlechten Wetters, noch am Samstagmorgen umplanen und das Turnier auf Asche verlegen musste, mussten sich die 10 Mannschaften, die am Spielgeschehen teilnahmen spontan auf den neuen Untergrund einstellen. An Qualität büßte das Turnier jedoch keineswegs ein.

Nachdem in der Nacht von Freitag auf Samstag schon viele Kinder aus Siddessen und Umgebung das Zeltlager genutzt hatten, kamen auch zum WiesnMasters-Turnier zahlreiche Zuschauer. Diese sahen wettergeschützt und bei üppiger Verpflegung 10 Teams, die hochmotiviert um den Sieg spielten.

In der Gruppenphase bewiesen das Team Krieger, das Team Focus, Dynamo Tresen und Arminia Bierbestellt ihre fußballerische Klasse und zogen mit relativ deutlichem Vorsprung in die K.O.-Phase ein. Im Halbfiale besiegte Arminia Bierbestellt  das Team Focus klar mit 3:0 und zog als erstes Team in das Endspiel ein. Das Team Krieger setzte sich kurz darauf im zweiten Halbfinale im 11-Meter-Schießen gegen Dynamo Tresen durch.

Das Spiel um Platz Drei konnte das Team Focus in der Folge für sich entscheiden und im Finale setzte sich Arminia Bierbestellt schließlich mit 2:1 gegen das Team Krieger durch und holte sich verdient den ersten Platz des diesjährigen WiesnMasters-Turnier.  Der Titel und so manches Tor wurden im Anschluss noch bis in die späten Abendstunden von Spielern und Zuschauern gefeiert.

Trotz des schlechten Wetters gelang somit erneut ein erfolgreiches Sportfest, worüber sich auch der Vorstandsvorsitzende Florian Greger freute: “Alle Mannschaften hatten Verständnis dafür, dass das Turnier wegen des Dauerregens kurzfristig auf den Ascheplatz verlegt werden musste und sowohl die Akteure, als auch die Zuschauer trugen dazu bei, dass wir ein tolles Sportfest feiern konnten.”

Kategorien
Allgemein

Erfolgreiche Saison 16/17 für die beiden Mannschaften der SG

In diesem Jahr startete die Spielgemeinschaft Siddessen/Niesen erstmals wieder mit zwei Mannschaften in die Saison und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Die erste Mannschaft um Trainer Andre Ludwig zeigte schon früh in der Saison, dass sie in diesem Jahr das Potenzial besitzt, in der Kreisliga B Süd auf einem einstelligen Tabellenplatz abzuschließen. Dass es dann allerdings der 4. Platz wurde, überraschte wohl selbst die Optimisten aus Siddessen und Niesen. Als eine von drei Mannschaften, die den Spitzenreiter aus Neuenheerse schlagen konnte, hat sich die erste Mannschaft den vierten Platz ohne jeden Zweifel verdient und kann stolz auf die Spielzeit zurückblicken.

Eine ebenfalls gute Spielzeit hat die zweite Mannschaft absolviert. Im ersten Jahr der Kreisliga C Grp. 2 musste die SG Siddessen/Niesen II zwar anfänglich teils hohe Niederlage hinnehemen, die Mannschaft bewies jedoch Moral und fand immer besser ins Spielgeschehen. Am Ende der Saison konnte man sogar noch den Derbyrivalen aus Gehrden hinter sich lassen und mit dem 13. Platz in die Sommerpause gehen, der für die nächste Spielzeit noch Luft nach oben lässt.

Kategorien
Allgemein

Sportfest 2016

WiesenMasters-Sieger 2016: KC Altobelli

Am vergangenen Wochenende (01./02.07.2016) fand das Sportfest des FC Siddessen statt. Den Auftakt machten traditionell die Mannschaften des Oberdorfes und des Unterdorfes. Nachdem 2015 noch das Oberdorf siegreich war, nahm in diesem Jahr das Unterdorf den Wanderpokal in Empfang. Die Mannschaft um Kapitän Vincent Hoffmann setzte sich mit 8:4 gegen die Mannen des Oberdorfes durch.

Kategorien
Allgemein

SG Siddessen/Niesen wieder mit zwei Mannschaften

Die SG Siddessen/Niesen wird ab der Saison 2016/17 wieder mit zwei Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die erste Mannschaft um Trainer Andre Ludwig wird in der Kreisliga B antreten. Der Sportkreis Höxter nimmt derzeit die Einteilung der Kreisliga B in eine Nord- und eine Südstaffel vor. Die neue zweite Mannschaft wird in der Kreisliga C an den Start gehen. Insgesamt stehen beiden Mannschaften 35 Spieler zur Verfügung. Der FC Siddessen und der SuS Niesen freuen sich sehr über diese Entwicklung und hoffen auf eine erfolgreiche Saison 2016/17.

Kategorien
Allgemein

Internationales Training bei der SG Siddessen/Niesen

Insgesamt vier neue Gesichter durfte Trainer Andre Ludwig am Mittwochabend beim Training auf dem Ascheplatz in Siddessen begrüßen. Vier junge Iraner spielten erstmals gemeinsam mit den Spielern unserer Spielgemeinschaft und hinterließen einen sehr guten fußballerischen, sowie aufgeschlossenen und sympathischen Eindruck.

Da seit einigen Tagen einige Asylbewerber in unserem Dorf untergebracht sind, hat der FC sofort Kontakt zu den jungen Männern aufgenommen und sie zum Fußball spielen eingeladen. “Sport ist eine der besten Gelegenheiten einander kennenzulernen, auch wenn wir nicht eine Sprache sprechen. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit den Jungs die Gelegenheit zu geben bei uns mitzumachen”, so FC-Vorstandssprecher Florian Greger. Beeindruckend war auch die Hilfsbereitschaft der gesamten Mannschaft, die spontan Fußballschuhe und Trainingssachen für unsere neuen Mitspieler zur Verfügung gestellt hat.

Die vier wollen in jedem Fall weiter dabei bleiben und die Mannschaft auch am Sonntag beim Heimspiel gegen die SG Bühne/Körbecke unterstützen.

Kategorien
Allgemein

FC spendet 3250 Euro an das Ronald McDonald Haus Bad Oeynhausen

Von links: Fiona Isaak, Daniel Dohmann, Stefanie Kruse, Florian Greger, Helen Isaak, Gerd Isaak

Ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk machte der FC Siddessen dem Ronald McDonald Haus in Bad Oeynhausen. FC Vorstandssprecher Florian Greger und Daniel Dohmann (Leiter des Sportbereichs) überreichten am 11.11.2015 einen Spendenscheck in Höhe von 3250 Euro an Stefanie Kruse (Leiterin des Ronald McDonald Hauses).

Begleitet wurden die beiden von Familie Isaak, auf deren Initiative hin der FC den Spendenlauf initiiert hat. Der langjährige FC-Spieler Gerd Isaak war mehrere Wochen mit seiner Familie in dem Haus untergebracht und freute sich sehr über das überragende Ergebnis des Laufes. Auch die Leiterin des Hauses dankte allen Läuferinnen und Läufern von ganzem Herzen für die tolle Unterstützung.

Kategorien
Allgemein

Spendenlauf ein riesen Erfolg

Update: Einige Fotos vom Spendenlauf findet ihr am Ende des Beitrags!

Der erste Spendenlauf des FC Siddessen war ein riesiger Erfolg und hat die kühnsten Erwartungen bei Weitem übertroffen. 244 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus nah und fern haben für eine einzigartige Atmosphäre während des Laufes. Alle Altersklassen von wenigen Monaten bis zu 75 Jahren waren vertreten und drehten Runde um Runde um das Sportgelände des FC. Laufen, Nordic-Walking, Wandern, Spazieren gehen – alles was Meter brachte war erlaubt. Sage und schreibe 1770 Kilometer kamen so zusammen.