Zwei unglückliche Niederlagen für die SG

Den beiden Mannschaften der SG Niesen/Siddessen ist es weiterhin nicht vergönnt, sich über einen Sieg auf der Siddesser Asche freuen zu dürfen. 
Im ersten Spiel ging die zweite Mannschaft bereits nach wenigen Minuten durch einen verwandelten Strafstoß von Georg Kanne in Führung. Leider sollte dies aber auch gleichzeitig das letzte Heimtor des Nachmittags bleiben. Obwohl die Überdick-Elf keine schlechte Leistung zeigte, bewies der VfL Langeland einmal mehr, warum er in der Tabelle ganz oben steht und kehrte die Führung noch in ein 1:4 um. 

Auch beim Duell Niesen/Siddessen I – FC Großeneder/Engar sahen die Zuschauer zwei Teams auf Augenhöhe. Während die erste Mannschaft ihre Chancen meist nicht konsequent zu Ende spielte, zeigten sich die Gäste allerdings eiskalt und kamen durch einen Doppelpack von ihrem Top-Stürmer Steffen Nagel zum sehr schmeichelhaften Auswärtssieg.

Am nächsten Sonntag spielt die SG Niesen/Siddessen II zwar erneut auf Asche, aber dieses Mal auswärts in Eversen. Für die erste Mannschaft geht es hingegen auf dem Borgentreicher Kunstrasenplatz darum, wichtige Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Zwei Punkteteilungen

Die SG Niesen/Siddessen I und die SG Niesen/Siddessen II mussten am vergangenen Wochenende in der Ferne um Punkte kämpfen und spielten dabei je 1:1.

Die SG Niesen/Siddessen II machte in Bredenborn den Anfang und musste, trotz einer ansprechenden Leistung, nach einer Stunde den 0:1-Rückstand hinnehmen. Die Überdick-Elf bewies jedoch Moral und so gelang Peter Dilli kurz vor Schluss noch der mehr als verdiente Ausgleich.

Im zweiten Spiel lief es genau andersherum. Felix Hildebrandt erzielte nach einer halben Stunde den Führungstreffer und die SG war auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte ließ die Mackenbach-Elf dann aber stark nach und bekam als Folge einen unnötigen Elfmeter gegen sich gepfiffen. Die Leistung reichte am Ende auch nicht mehr aus, um den so wichtigen Auswärtserfolg feiern zu können.

Am nächsten Spieltag gastieren nun die Tabellennachbarn in Siddessen. Während sich die zweite Mannschaft gegen den SV Bergheim II im oberen Tabellenmittelfeld etablieren möchte, geht für die erste Mannschaft der Abstiegskampf gegen die SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen II in die nächste Runde. Beide Teams hoffen auf viele Zuschauer, die der Spielgemeinschaft die Daumen drücken, um die Saison in die richtige Richtung lenken zu können.

Heimspiel-Sonntag

Das Wetter zeigt sich noch einmal von seiner besten Seite und unsere beiden Mannschaften wollen es dem Wetter gleichtun. In Siddessen empfängt die zweite Mannschaft um 12:30 Uhr den BSV Nieheim und die erste Mannschaft tritt um 15:00 Uhr auf die SG Dalhausen/Tietelsen-Rothe. Für Spannung und Verpflegung ist wie immer bestens gesorgt, also schaut vorbei.

Zwei weitere Punkte für die SG

Die SG Niesen/Siddessen II trat am Sonntag gegen die SpVg Rolfzen/Sommersell/Entrup an und fand gleich gut ins Spiel. Georg Kanne konnte bereits nach 5 Minuten die Führung erzielen. Der gegnerische Spieler Filippo Cardamone markierte zwar kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich, musste aber auch wenige Minuten später den Platz auf Grund einer gelb-roten Karte verlassen. Trotz der Überzahl für die SG waren es die Gäste, denen nach 70 Minuten der Führungstreffer gelang. Johannes Jansen belohnte die zweite Mannschaft kurz vor Schluss aber doch noch für eine gute Vorstellung und traf zum verdienten Ausgleich. 

Beim Spiel der ersten Mannschaft bekamen die Zuschauer in Niesen keine Tore mehr zu sehen. Im Derby gegen den FC Peckelsheim-E-L II bewiesen beide Mannschaften vor allem, dass sie taktisch diszipliniert agieren können und so endete das Duell, das nicht viele Höhepunkte zu bieten hatte, 0:0.

Am nächsten Sonntag reist die erste Mannschaft zum Aufsteiger aus Hohenwepel, um nach Möglichkeit den zweiten Auswärtssieg einzufahren, während die zweite Mannschaft beim Tabellendritten in Reelsen überraschen will.

Heimspielstart in Siddessen am 14. Oktober

Freunde des gepflegten Rasensports dürfen sich freuen, denn auch am 30. September findet das Heimspiel-Wochenende noch einmal auf dem Niesener Rasenplatz statt. Danach geht es dann wieder auf die Siddesser Asche, die in den letzten Jahren ebenfalls stets ein Garant für Heimerfolge war.

Die Terminierungen bis zur Winterpause sehen für die Partien in Siddessen folgendermaßen aus …