Kategorien
Allgemein

Mitglieder­versammlung 2013

Am Freitag, 08.03.2013 fand die Mitgliederversammlung des FC für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 statt. Zahlreiche Mitglieder gab es für den Vorstandssprecher des FC Siddessen, Florian Greger, auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zu ehren. “Eine stolze Zahl”, freute er sich und konnte auch sonst positiv auf das vergangene Jahr zurückblicken.

Der Verein ist im Jahr 2012 weiterhin gewachsen und zählt nun 272 Mitglieder. Ein Rekordwert, der besonders dem starken Zuwachs im Breitensport-Bereich zuzurechnen ist. Hier bietet Trainerin Britta Frische bereits seit mehreren Jahren Step-Aerobic-Kurse für verschiedene Altersklassen an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Ebenso wurde ein Kindertreff eingerichtet. Die Trendsportart Zumba erweitert seit Kurzem das Sportangebot des FC Siddessen. Das Sportheim und die Sportanlage ist gut belegt.

Erfolgreich verlief ebenfalls das traditionelle Kleinfeld-Turnier Wiesnmasters, das diesmal mit besonders vielen auswärtigen Mannschaften aufwarten konnte und um ein Badminton-Turnier für Frauen erweitert wurde. Das Turnier habe sich mittlerweile in der Siddesser Umgebung einen tollen Ruf erarbeitet und überzeuge durch eine besondere Atmosphäre.

Im Anschluss ließ der Leiter des Sportbereichs, Daniel Dohmann, das Fußballjahr 2012 Revue passieren und erinnerte an die sehr erfolgreiche Saison der Senioren-Mannschaft, die zwischenzeitlich sogar die Tabelle anführte und am Ende auf die erfolgreichste A-Liga-Saison der Vereinsgeschichte zurückblicken konnte. Allerdings regte Dohmann auch zum Nachdenken an. Der aktuelle Kader sei im Vergleich zum Vorjahr noch einmal kleiner geworden und da dem kleinen Verein der entsprechende Nachwuchs fehle, werde es immer schwieriger eigenständig zu bleiben. Er informierte über erste Überlegungen des Vorstands in Richtung einer Spielgemeinschaft.

Ehrungen

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Daniel Dohmann, Markus Wintermeyer, Jens Spellerberg, Matthias Scheele, Sebastian Saggel, Liesel Sürig, Werner Hoffmann und Axel Lüdke und Ulrike Sürig

Für 40 Jahre: Josef Peters, Josef Sürig, Norbert Antenbrink, Reinhard Greger und Antonius Scheele

Für 50 Jahre: Helmut Weber, Ulrich Otte und Ludger Nolte und Werner Kaufmann.

Christian Rochell, Martina Hake, Herbert Brügge, Heinz Ebert, Dennis Kleine-Wilde (alle 25 Jahre), Walter Bröker, Johannes Bröker, Werner Otte und Wilfried Versen (alle 40 Jahre) konnten leider nicht anwesend sein. Die Ehrungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.