Kategorien
Allgemein

Arminia Bierbestellt gewinnt das WiesnMasters-Turnier 2017

Wiesnmasters-Sieger 2017: Arminia Bierbestellt

In diesem Jahr war beim WiesnMasters-Turnier vor allem eins gefragt: Flexibilität.

Während der Vorstand, auf Grund des schlechten Wetters, noch am Samstagmorgen umplanen und das Turnier auf Asche verlegen musste, mussten sich die 10 Mannschaften, die am Spielgeschehen teilnahmen spontan auf den neuen Untergrund einstellen. An Qualität büßte das Turnier jedoch keineswegs ein.

Nachdem in der Nacht von Freitag auf Samstag schon viele Kinder aus Siddessen und Umgebung das Zeltlager genutzt hatten, kamen auch zum WiesnMasters-Turnier zahlreiche Zuschauer. Diese sahen wettergeschützt und bei üppiger Verpflegung 10 Teams, die hochmotiviert um den Sieg spielten.

In der Gruppenphase bewiesen das Team Krieger, das Team Focus, Dynamo Tresen und Arminia Bierbestellt ihre fußballerische Klasse und zogen mit relativ deutlichem Vorsprung in die K.O.-Phase ein. Im Halbfiale besiegte Arminia Bierbestellt  das Team Focus klar mit 3:0 und zog als erstes Team in das Endspiel ein. Das Team Krieger setzte sich kurz darauf im zweiten Halbfinale im 11-Meter-Schießen gegen Dynamo Tresen durch.

Das Spiel um Platz Drei konnte das Team Focus in der Folge für sich entscheiden und im Finale setzte sich Arminia Bierbestellt schließlich mit 2:1 gegen das Team Krieger durch und holte sich verdient den ersten Platz des diesjährigen WiesnMasters-Turnier.  Der Titel und so manches Tor wurden im Anschluss noch bis in die späten Abendstunden von Spielern und Zuschauern gefeiert.

Trotz des schlechten Wetters gelang somit erneut ein erfolgreiches Sportfest, worüber sich auch der Vorstandsvorsitzende Florian Greger freute: “Alle Mannschaften hatten Verständnis dafür, dass das Turnier wegen des Dauerregens kurzfristig auf den Ascheplatz verlegt werden musste und sowohl die Akteure, als auch die Zuschauer trugen dazu bei, dass wir ein tolles Sportfest feiern konnten.”