Kategorien
Archiv

Deutlicher Heimsieg: FC Siddessen – TuS Willebadessen 4:0 (0:0)

Einen klaren Heimsieg konnte der FC gegen den Aufsteiger aus Willebadessen verbuchen. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Torchancen. Beide Mannschaften hatten jeweils zwei Chancen.

Für Siddessen musste Keeper Christian Rochell einmal per Fußabwehr klären und einmal traf Willebadessen den Pfosten. Auf der anderen Seite setzte Oliver Dorau den Ball nach Zuspiel von Daniel Dohmann knapp am langen Eck vorbei, und Alexander Thiel verpasste mit einem platzierten Schuss nur knapp das Tor. Insgesamt machte Willebadessen sogar noch den etwas besseren Eindruck von beiden Mannschaften.

Die zweite Halbzeit entschädigte dann aber aus Siddessener Sicht. In der 55. Minute trat Alexander Thiel einen Freistoß von der Mittellinie hoch in den 16er, Christian Bröker köpfte den Ball vor das Tor und Alexander Dohmann köpfte gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 1:0 ein. Willebadessen steckte aber nicht auf und kam zu einigen gefährlichen Weitschüssen, die teilweise nur knapp das Siddessener Gehäuse verfehlten. In der 60. Minute wurde Erwin Derksen am gegenerischen 16er angespielt, seine Ballannahme geriet zum Pass auf Daniel Dohmann und der fackelte nicht lange und zog mit links direkt und unthaltbar halbhoch ins linke Eck ab.

Beim folgenden Anstoß überraschte ein Willebadessener Stürmer Keeper Christian, als er mit einem fulminanten Schuss von der Mittellinie nur den Pfosten traf. Die Willebadessener hatten heute einfach kein Schussglück, während das Spiel des FC immer besser lief. Einige vielversprechende Konterchancen wurden wegen -umstrittener- Abseitsentscheidungen noch zurückgepfiffen, aber in der 85. Min. fiel die Vorentscheidung. Wieder war es ein Freistoß aus dem Mittelfeld. Dieses Mal servierte Markus Gerson, Daniel Dohmann löste sich von seinen Gegenspielern und versenkte den Ball per Kopf zum 3:0. In der 89. Min. machte Alexander Thiel den Sack endgültig zu, als er nach einem Steilpass von Daniel ganz allein auf den Torwart zulief. Bei einem solchen Spielstand klappt dann schließlich alles, denn Alexander scheiterte zunächst noch am Torwart und netzte dann im Nachschuss zum 4:0 ein.

Coach Reinhard Bobbert zeigte sich zumindest mit der 2. Halbzeit sehr zufrieden: “Wir brauchten dieses Erfolgserlebnis und nach dem 1:0 lief es dann deutlich besser.”
Willebadessen wurde heute sicher unter Wert geschlagen und hatte einfach nicht das notwendige Quäntchen Glück zum Torerfolg. Auf der anderen Seite stand die Siddessener Abwehr heute gut. Alexander Dohmann zeigte im Mittelfeld überragende Partie, er war lauf- und zweikampfstark und köpfte das wichtige 1:0.

Aufstellung: Christian Rochell, Markus Gerson, Gerhard Isaak, Erwin Derksen, Reiner Conze, Alexander Dohmann, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Oliver Dorau (84. Hubertus Kleine), Sebastian Heiduk (65. Christopher Stahr) , Christian Bröker (78. Daniel Nauendorf)

Tore: 1:0 Alexander Dohmann (55. Vorlage Christian Bröker), 2:0 Daniel Dohmann (60. Vorlage Erwin Derksen), 3:0 Daniel Dohmann (85. Vorlage Markus Gerson), 4:0 Alexander Thiel (89. Vorlage Daniel Dohmann)

Karten: Daniel Dohmann (gelb), Daniel Nauendorf (gelb)