Kategorien
Archiv

Niederlage in Westheim: FC Westheim/Oesdorf – SG Siddessen/Niesen 2:0 (0:0)

Am Sonntag konnten keine Punkte aus Westheim entführt werden. Alexander Dohmann, Holger Ernst und Stephan Heer mussten absagen. Simon Henze und Steffen Sake verstärkten die Truppe von Reinhard Bobbert. Heinrich Krieger wurde kurz vor Schluss eingewechselt und gab sein Debüt für Siddessen.

Die Marschroute von Reinhard Bobbert war schnell klar. Siddessen stand tief und überließ der Heimmannschaft die Spielkontrolle. Mit schnellen Kontern wollte man zum Erfolg kommen. Es entwickelte sich ein Spiel auf geringem Niveau. Westheim fiel nicht viel ein. Die langen Bälle der Westheimer wurden durch die Siddessener Abwehr geklärt. Alle gefährlichen Aktionen der Westheimer entschärfte der überragende Torwart Christopher Stahr. Die beste Chance des ersten Durchgangs hatte Siddessen. Nach einer Flanke von Simon Henze stand Oliver Dorau plötzlich völlig frei vor dem Westheimer Tor auf. Leider traf Oli den Ball nicht richtig und die Chance blieb ungenutzt. Mit einem torlosen Unentschieden wurden die Seiten gewechselt.

In Durchgang zwei veränderte sich das Bild kaum. Leider konnte Siddessen kaum mehr für Entlastung nach vorne sorgen. Zwangsläufig wurde der Druck der Heimmannschaft immer größer. In der 65. und 75. Minute nutzten die Westheimer zwei Gelegenheiten zur 2:0 Führung. Beide Male war Christopher chancenlos. Das Spiel war damit entschieden. In der Nachspielzeit hätte es durchaus noch einen Elfmeter für Siddessen geben können. Ein Westheimer Spieler wehrte einen Freistoß mit der Hand ab. Der gut leitende Schiedsrichter bewertete die Situation anders. Am Ausgang des Spiels hätte es auch nichts mehr geändert. Was bleibt festzuhalten: Eine Niederlage, die zu verschmerzen ist. Eine ordentliche Leistung der Gäste, auf die man aufbauen kann.

Nächste Woche steht eine weitere schwere Auswärtsaufgabe in Borgentreich an. Ein Punktgewinn dort wäre eine absolute Überraschung.

Aufstellung: Christopher Stahr, Reiner Conze, Gerhard Iaak, Christopher Lehr, Erwin Derksen, Oliver Dorau (80. Heinrich Krieger), Steffen Sake, Simon Henze, Daniel Dohmann, Christian Bröker, David Isaak

Tore: 1:0 (65.), 2:0 (75.)