Kategorien
Allgemein

Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge von Paris

Liebe Fußballfreunde,

eine Woche ist vergangen seit der schrecklichen Nacht von Paris. Der blutige Terror macht uns fassungslos, betroffen und unendlich traurig. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gehören ihren Familien und Freunden. “Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben. Nur Licht kann das. Hass kann Hass nicht vertreiben. Nur Liebe kann das.” Der berühmte amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King hat das gesagt.

Darum gilt gerade in tragischen Zeiten wie diesen: Lasst uns zusammenstehen! Lasst uns würdig und respektvoll miteinander umgehen! Lasst uns für Frieden und Freiheit einstehen! Als Sportler, als Fans, als Menschen – unabhängig von Herkunft, Rasse, Farbe und Religion. Im Fußball, im Alltag, im Leben. Gegen den Hass. Gegen den Terror. Für die Opfer, derer wir gedenken.

Mit diesem Text bittet der DFB am kommenden Spieltag um eine Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge von Paris. Der FC schließt sich diesem Statement uneingeschränkt an.