Kategorien
Archiv

TuS Wrexen – FC Siddessen 1:3 (0:0)

In Wrexen trat der FC Siddessen zum letzten Spiel im Jahr 2004 an. Trotz widriger äußerer Bedingungen pfiff der Schiedsrichter die Partie an. FC-Coach Werner Streich musste erneut auf einige Spieler verzichten und so reiste der FCS mit den Alt-Herren Spieler Friedhelm Bröker und Alfons Dohmann an. Wie sich später herausstellen sollte war dies ein Glücksfall.

Die Akteure trotzten den eisigen Temperaturen und präsentierten sich in gute Spiellaune. Im relativ ausgeglichenen ersten Durchgang erspielten sich beide Teams gute Chancen. Die beste Torchance der Wrexener vereitelte FC-Keeper Florian Greger in der 16. Minute, als ein Gegner nach einem Konter völlig frei vor ihm auftauchte. Für den FC zeigte sich Stürmer Matthias Weber für die gefährlichsten Aktionen verantwortlich, im Abschluss fehlte ihm jedoch das Glück. Kurz vor der Pause traf FC-Kapitän Daniel Dohmann mit einem schönen Schuss nur den Pfosten.

Bis hierher war es eine unterhaltsame Partie, der eigentlich nur ein paar Tore fehlte. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit allerdings ändern. In der 62. Minute kam Friedhelm Bröker für Markus Wintermeyer in die Partie. Er war noch keine fünf Minuten auf dem Platz, als er mit einem wuchtigen Fernschuss aus etwa 25 Metern die Führung für den FC Siddessen erzielte. Jetzt schien der Knoten geplatzt zu sein, denn nur drei Zeigerumdrehungen später glich der TuS Wrexen, ebenfalls mit einem Fernschuss, wieder aus. Der neue Spielstand von 1:1 war jedoch nur von kurzer Dauer. Wieder nur drei Minuten später war es erneut Friedhelm Bröker, der mit einem schönen Freistoß, den alten Abstand wiederherstellte. Aus halblinker Position zirkelte der FC-Vorsitzende das Leder ins Mauereck. In der 75. Minute löste FC-Oldie Alfons Dohmann, der heute übrigens seinen 48. Geburtstag feierte, Erwin Derksen ab. Den Schlusspunkt in einer guten Partie setzte Alexander Dohmann in der 82. Minute. Nach einem abgeprallten Schuss von Daniel Dohmann, staubte er zum 3:1 ab und machte so den FC-Auswärtssieg perfekt.

Fazit: Nach drei Unentschieden in Folge, ist der FC Siddessen endlich wieder siegreich. Mit diesem Erfolg überwintert die Streich-Truppe nun auf dem dritten Tabellenplatz, hält weiter den Anschluss an die Tabellenspitze und die Verfolger auf Distanz.

Aufstellung: Florian Greger, Viktor Derksen, Erwin Derksen (75. Alfons Dohmann), Johannes Bobbert, Eugen Dick, Reiner Conze, Andre Ludwig, Daniel Dohmann, Markus Wintermeyer (62. Friedhelm Bröker), Matthias Weber, Alexander Dohmann

Tore: 0:1 Friedhelm Bröker (66., Vorlage Daniel Dohmann), 1:1 (69.), 1:2 Friedhelm Bröker (71.), 1:3 Alexander Dohmann (82.)