Kategorien
Archiv

TuS Westheim II – FC Siddessen 1:1 (0:0)

Der FC Siddessen kam im heutigen Meisterschaftsspiel nicht über ein enttäuschendes Unentschieden gegen die Zweite aus Westheim hinaus. Trainer Werner Streich reiste buchstäblich mit dem letzten Aufgebot nach Westheim. Torwart Michael Müller und Thomas Dorosala mussten verletzt absagen und kurz vor Spielbeginn fiel auch noch Sascha Rochell aus, so dass der FC gerade einmal 11 Spieler aufbieten konnte.

Trotzdem ging der FC engagiert zur Sache und bestimmte das Spiel. Der TUS Westheim hielt auf dem tiefen Rasenplatz in Oesdorf aber dagegen und kämpfte von Anfang an mit einem ungeheueren Einsatz, wobei die Grenzen des Erlaubten auch schon einmal überschritten wurden. Der FC spielte offensiv und feldüberlegen, ohne aber zu den ganz großen Chancen zu kommen. Häufig wurde der einschussbereite Spieler im letzten Moment noch erfolgreich gestört. Durch die offensive Spielweise ergaben sich für den TUS Westheim sogar immer wieder Konterchancen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit schien der FC noch eine Schippe aufzulegen. Mit der Windunterstützung drängte man die Westheimer, die jetzt einen Sperrriegel um ihren eigenen Strafraum aufbauten, immer weiter in die eigene Hälfte. Es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann das erste Tor fiel, und das Tor fiel auch, aber zur Freude der Westheimer auf der anderen Seite. Der Westheimer Mittelstürmer setzte sich nach einem Konter in der 60. Minute gegen seinen Gegenspieler durch und ließ Torwart Reiner Conze aus kurzer Entfernung keine Chance.

Der FC Siddessen gab nicht auf und wurde von Sascha Kleine-Wilde und Daniel Dohmann immer wieder nach vorne getrieben. Beide machten sehr viel Druck aus dem Mittelfeld und wurden häufig nur durch Fouls gebremst. Aber trotz einiger aussichtsreicher Freistöße wollte der Ausgleich nicht fallen. Erst in der 80. Minute kam es zum 1:1, als sich Mathias Weber gegen seinen unbequemen Gegenspieler im Strafraum durchsetzte und mit links abzog. Dabei hatte er endlich einmal das Glück des Tüchtigen, denn der haltbare Ball rutschte dem Westheimer Torwart durch die Hände. Auch in den letzten 10 Minuten drängte der FC auf den Siegtreffer, aber außer einigen Eckbällen kam nichts Zählbares dabei heraus.

Letztendlich hat der FC zwei Punkte im Kampf um den Aufstieg verloren und der TUS Westheim, der wirklich bis zur Erschöpfung kämpfte, vielleicht etwas glücklich, aber keinesfalls unverdient einen Punkt gewonnen. Erwähnt werden sollte noch die gute und souveräne Leistung des Schiedsrichters, der das kampfbetonte Spiel sicher über die Runden brachte.

Aufstellung: Reiner Conze, Viktor Derksen, Johannes Bobbert, Gerhard Isaak, Erwin Derksen, Markus Wintermeyer, Sascha Kleine-Wilde, Eugen Dick, Daniel Dohmann (85. Alfons Dohmann), Matthias Weber, Alexander Dohmann

Tore: 1:0 (60.), 1:1 Matthias Weber (80.)