Kategorien
Archiv

SV Hohenwepel – FC Siddessen 2:0 (0:0)

Der FC Siddessen kann nicht mehr gewinnen.

Erstaunlicherweise kamen die Hohenwepeler zu Beginn der 2. Halbzeit wesentlich besser ins Spiel. Das Spiel wurde ausgeglichener und plötzlich kam auch die Gastmannschaft zu Torchancen. Nachdem die Siddessener ihre größte Chance vergaben – nach einer Ecke wurde ein Kopfball von einem Abehrspieler auf der Linie geklärt, nutzten die Hohenwepeler ihre erste wirklich große Torchance in der 60. Minute zum 1:0.
Bereits drei Minuten später fiel die Vorentscheidung, als die Heimmannschaft mit einem sehenswerten Fernschuss in den Winkel das 2:0 erzeilte.

Damit waren die Offensivbemühungen von Hohenwepel aber auch wieder am Ende, und der FC dominierte wieder. Aber wie schon im letzten Spiel gegen Westheim hatte man den Eindruck, dass dem FC einfach kein Tor gelingen wird.

Dem FC fehlt es wohl ganz offensichtlich an einem Erfolgserlebnis. Im Moment scheint alles nach dem Motto zu laufen: „Erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.“

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Viktor Derksen, Reiner Conze, Johannes Bobbert (80. Reinhard Bobbert), Matthias Weber, Erwin Derksen, Sascha Kleine-Wilde, Daniel Dohmann, Alexander Dohmann (45. Sebastian Saggel), Markus Wintermeyer

Tore: 1:0 (60.), 2:0 (63.)

Karten: Johannes Bobber (gelb), Gerhard Isaak (gelb)