Kategorien
Archiv

Vierter Sieg in Folge: Germete/Wormeln II – FC Siddessen 0:3 (0:0)

Auch zum Saisonabschluss konnte der FC Siddessen seine Siegesserie fortsetzen und gewann aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim Schlusslicht verdient mit 3:0. Mit nun 34 Punkten beendet der FCS die Saison auf einem achtbaren achten Platz, punktgleich mit dem Siebt- und Sechstplatzierten.

Doch das Team um Kapitän Daniel Dohmann fand zu Beginn nur schwer in die Partie. Zwar hatte Daniel bei einem Schuss von der Strafraumkante schon früh die Führung auf dem Fuß (5. Minute), doch verzog er freistehend. Im Anschluss waren Chancen gegen ein tiefstehendes Schlusslicht jedoch Mangelware. Spielerisch klappte kaum etwas, Germete II hatte kaum Probleme die Angriffe des FCS abzuwehren und konnte selbst durch vereinzelte Konter für Entlastung sorgen.

Nac einer deutlichen Halbzeitansprache von Coach Reinhard Bobbert wusste sich das Team im zweiten Durchgang dann jedoch zu steigern. Alexander Dohmann vergab erste gute Möglichkeiten, ehe die Hereinnahme von Michael Ritzenhoff für die nötige Durchschlagskraft sorgen sollte. Mit seiner ersten Ballberührung nutzte “Ritze” eine Vorlage von Alexander zur nun verdienten Führung (0:1, 70. Minute). Nur eine Minute später schickte “Ritze” Alex Thiel mit einem langen Ball auf die Reise, Alex flankte in die Mitte und Alexander Dohmann musste nur noch mit dem Kopf zum 2:0 einnicken (71. Minute). Germete II ließ sich nun hängen und der FCS erarbeitete sich nun einige gute Möglichkeiten. Daniel Dohmann und Holger Ernst vergaben die besten Chancen, ehe in der 91. Minute Alexander Thiel eine Kopfballvorlage von Holger Ernst zum 3:0 einnetzen konnte. Dann war Schluss und der FCS hatte den neunten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht. Dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang geht auch das Ergebnis in der Höhe in Ordnung

Und auch wenn man in der Endabrechnung nicht den sechsten Platz ergattern konnte, so hat man es zumindest in der Auswärtstabelle der Liga auf Rang sechs geschafft. Das zeigt, dass der FCS sich nicht nur aufgrund des “Heimvorteils” Aschenplatz in der Liga etabliert hat. Das Bobbert-Team findet sich auf jedem Geläuf zu Recht.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Erwin Derksen (67. Michael Ritzenhoff), Holger Ernst, Reiner Conze, Sebastian Saggel (79. Christopher Lehr), Markus Wintermeyer, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Christian Bröker (83. Markus Gerson), Alexander Dohmann

Tore: 1:0 Michael Ritzenhoff (70. Vorlage Alexander Dohmann), 2:0 Alexander Dohmann (71. Vorlage Alexander Thiel), 3:0 Alexander Thiel (91. Vorlage Holger Ernst)