Kategorien
Archiv

FC lässt Punkte liegen: FC Siddessen – SV Bonenburg 0:0

Der FC Siddessen kam im vorgezogenen Punktspiel am Freitagabend gegen Bonenburg nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Wer gedacht hat, dass Bonenburg sich als Abstiegskandidat präsentieren würde, sah sich getäuscht. Spielerisch sicher nicht die Stärksten, aber doch lauf- und zweikampfstark und mit einer kompakten Deckung machte Bonenburg den Siddessenern das Leben schwer.

Bis auf wenige Phasen war Siddessen das überlegene Team mit spielerischen Vorteilen und mehr Ballbesitz, aber die ganz klaren Torchancen blieben Mangelware. Bis zur ersten klaren Torchance dauerte es 25 Minuten. Daniel Dohmann hatte seinen Bruder Alexander mit einem Rückpass von der Grundlinie freigespielt, aber im letzten Augenblick versprang der Ball, so dass Alexanders Schuss weit über das Tor ging. Das war aber der Auftakt für die stärkste Siddessener Phase. In der 30. Minute drang Alexander Thiel von rechts in den Strafraum ein, passte flach in den Fünfer auf den heranstürmenden Daniel Dohmann, der den Ball direkt in die kurze Ecke setzte. Der Bonenburger Keeper reagierte reflexartig und konnte den Ball noch so eben abwehren und im Nachfassen festhalten. Daniel sah den Ball allerdings bereits hinter der Linie, und auch der Keeper gab nach dem Spiel zu, dass der Ball die Linie überschritten hatte. Für den Schiedsrichter war es sicher schwer zu entscheiden, trotzdem bleibt es aus Siddessener Sicht natürlich ärgerlich. Aber das ist Fußball, und solche knappen Entscheidungen sollen sich im Verlauf einer langen Saison ja bekanntlich ausgleichen.
Noch vor der Pause hatte Daniel nach einer Flanke von Alexander Pech bei einem Kopfball aus kurzer Entfernung, als der Ball knapp über das Tor ging.

Nach der Pause änderte sich wenig am Spielverlauf. Es gab viele verbissene Zweikämpfe im Mittelfeld, Siddessen blieb feldüberlegen, ohne zu ganz klaren Torchancen zu kommen. In den letzten 10 Minuten nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Wieder war Daniel Dohmann beteiligt, der nach einem Sololauf Alexander Thiel am 16er den Ball in den Lauf spielte, aber leider sprang Alexander der Ball zu weit vom Fuß und der eingewechselte Erwin Derksen verzog den anschließenden Abpraller aus spitzem Winkel. Jetzt erhöhte Siddessen noch einmal den Druck auf das Bonenburger Tor. Es gab eine Reihe von Ecken, die für Gefahr sorgten, aber letztlich nicht zu einem Treffer führten. Kurz vor Schluss scheiterte Michael Ritzenhoff, den es schon lange nicht mehr hinten gehalten hatte, mit einem Drehschuss aus kurzer Entfernung an einem Bonenburger Abwehrspieler.

Alles in allem muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Siddessen weist 11 Zähler auf und konnte den Abstand auf Bonenburg (5 Punkte) wahren. Wie eng es in diesem Jahr in der Liga zugeht, zeigt, dass Rösebeck gegen Scherfede heute selbst mit zehn Mann noch einen Rückstand wettmachen konnte. Insofern zählt jeder Punkt für den Klassenerhalt und die Erwartungen sollten in Siddessen trotz des überragenden Saisonstarts auch nicht zu hoch werden. Am nächsten Donnerstag geht es im Nachholspiel gegen Großeneder in Siddessen schon weiter.

Notiz am Rande: Vorstandsvorsitzender Florian Greger vertrat den Stammkeeper Christian Rochell, der am Vorabend seiner Hochzeit aus verständlichen Gründen auf das Spiel verzichtete. Florian löste seine Aufgabe abgeklärt und souverän.

Aufstellung: Florian Greger, Holger Ernst, Markus Wintermeyer (72. Gerhard Isaak), Markus Gerson, Reiner Conze, Michael Ritzenhoff, Sebastian Saggel, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Oliver Dorau (68. Sebastian Haiduk), Alexander Dohmann (75. Erwin Derksen)

Karten: Sebastian Haiduk (gelb)