Kategorien
Archiv

FC sensationell auf Platz 4: FC Siddessen – FC Großeneder/Engar 4:0 (2:0)

Nach einem nie gefährdeten deutlichen 4:0-Sieg steht der FC Siddessen nach 7 Spieltagen sensationell auf Platz vier der A-Liga mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Damit hat die Bobbert-Truppe ihr Minimalziel von 15 Punkten aus der Hinrunde schon fast erreicht. Im Nachholspiel am heutigen Abend machte Siddessen da weiter, wo das “Gewitterspiel” abgebrochen wurde. Von Anfang an ließ die Heimmannschaft keinen Zweifel darüber aufkommen, dass die drei Punkte heute in Siddessen bleiben sollten und dass dann ein Tor schöner als das andere war, war so etwas wie das Sahnestückchen des heutigen Abends.

Bereits in der 2. Minute hatte der FC durch Oliver Dorau eine große Chance. Allein auf das Tor zulaufend wollte er noch einmal auf den in der Mitte mitlaufenden Erwin Derksen ablegen, doch ein Abwehrspieler konnte noch so eben dazwischen gehen. Siddessen schnürte den Gegner fast in der eigenen Hälfte ein. Daniel Dohmann setzte sich mehrfach gegen seine Gegenspieler durch, doch ihm fehlte zunächst das nötige Quäntchen Glück zum Torerfolg. Zunächst traf er einen Kopfball in aussichtsreicher Position nicht richtig, dann verfehlte er mit einem wuchtigen Linksschuss nur knapp das Tor, und wenig später zeigte der Großenederer Keeper eine Glanzleistung, als er Daniels Schuss aus 25 m so eben noch über die Latte lenken konnte.

Zu diesem Zeitpunkt führte der FC aber bereits. Denn in der 15. Minute misslang der Großenederer Abwehr eine Abseitsstellung. Michael Ritzenhoff schlug einen Ball fast vom eigenen 16er über die aufgerückte Abwehr hinweg, Alexander Thiel spurtete an allen Abwehrspielern vorbei und hob den Ball aus 18 m gekonnt über den herausstürzenden Torwart. Nur drei Minuten später wurde der Spielverlauf fast auf den Kopf gestellt. Bei einem der seltenenen Angriffe von Großeneder kam ein Stürmer bei einer Abwehraktion im 16er zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Zum Glück für Siddessen ging der Ball knapp am linken Pfosten vorbei.

In der Folge blieb Siddessen weiter tonangebend und erzielte noch vor der Pause das 2:0. Nach einer Ecke von Alexander Thiel kam Daniel Dohmann am zweiten Pfosten freistehend zum Kopfball, und diese Chance ließ sich Daniel dann nicht entgehen. Sein platzierter Kopfball landete aus 6 m unhaltbar im Winkel

Auch in der 2. Halbzeit blieb Siddessen die dominierende Mannschaft. In der 50. Minute fiel dann schon die Vorentscheidung. Kapitän Sebastian Saggel setzte sich an der rechten Strafraumecke gegen drei Gegenspieler durch und traf mit einem Kunstschuss mit Links ins obere lange Eck zum 3:0. Nur zwei Minuten später scheiterte Oliver Dorau mit einem Weitschuss am Pfosten. Aber in der 65. Minute erzielte Oliver dann doch noch sein erstes Pflichtspieltor für den FC. Die Großenederer Abwehr leistete wieder einmal großzügige Hilfestellung. Daniel Dohmann hatte eine Unsicherheit ausgenutzt, einen Pass abgefangen und den Ball sofort auf Oliver gespielt, der mit einem Rechtsschuss aus 17 m unhaltbar in den Winkel traf.

Am Sonntag muss der FC nach Manrode. Das wird kein einfaches Spiel. Aber mit einer konzentrierten Leistung ist der FC sicher nicht chancenlos. Mit einem Auswärtspunkt könnten die Mannen um Sebastian Saggel ihre hervorragende Ausgangsposition weiter ausbauen.

Aufstellung: Christian Rochell, Markus Gerson, Holger Ernst, Markus Wintermeyer (66. Sebastian Haiduk), Reiner Conze (46. Gerhard Isaak), Michael Ritzenhoff, Sebastian Saggel (80. Florian Ernst) Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Erwin Derksen, Oliver Dorau

Tore: 1:0 Alexander Thiel (15. Vorlage Michael Ritzenhoff), 2:0 Daniel Dohmann (40. Vorlage Alexander Thiel), 3:0 Sebastian Saggel (50.), 4:0 Oliver Dorau (65. Vorlage Daniel Dohmann)

Karten: Daniel Dohmann (gelb), Michael Ritzenhoff (gelb)