Kategorien
Archiv

Couragierte Leistung nicht belohnt: SV Scherfede/Rimbeck – FC Siddessen 1:0 (0:0)

Am Ende hat es einfach nicht sein sollen. Trotz einer starken Leistung verlor der FC Siddessen beim Aufstiegsaspiranten SV Scherfede/Rimbeck knapp mit 0:1. Ein Freistoßtreffer für Scherfede Mitte der zweiten Halbzeit war das Tor des Tages in einem umkämpften Spiel.

Der FCS fand die ersten zehn Minuten gut in die Partie und gestaltete das Spiel offen. Schnell vorgetragene Konter über die Stürmer Oliver Dorau und Erwin Derksen führten zu ersten Torabschlüssen. Dann aber kam Scherfede immer mehr auf, fand aber kaum Durchkommen durch die Siddessener Defensive. Im Mittelfeld wurde gechickt verschoben und die dann lang geschlagenen Bälle waren eine sichere Beute von Libero Michael Ritzenhoff oder Keeper Christian Rochell. Wenn Scherfede dann mal frei durch war, lag es an Unaufmerksamkeiten in der Siddesser Abwehr. Gleich zweimal wurde dem Scherfeder Stürmer der Ball in den Lauf gespielt, zweimal konnte Christian parieren. So ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Die zweiten 45 Minuten begannen dann nicht mehr mit so druckvollen Hausherren wie noch im ersten Durchgang. Siddessen konnte sich besser befreien ohne das kompakte Defensivgerüst zu vernachlässigen. So kam es wie es kommen musste. Der entscheidende Treffer viel durch eine Standardsituation. Der Ball wurde quer gelegt und strich an der Mauer vorbei. Christian war die Sicht verdeckt und das Leder schlug im Netz ein (1:0, 58. Minute). Mehr und mehr gab der FC nun seine defensive Taktik auf und agierte mit mehr Risiko. Bei einigen Scherfeder Kontern hatte man dann Glück, dass diese nicht entsprechend genau zu Ende gespielt wurden. Vielmehr aber häuften sich nun FC-Chancen. Daniel prüfte mit zwei Kopfbällen den Keeper, einmal schoss er knapp am kurzen Pfosten vorbei. Einen Freistoß von Michael Ritzenhoff konnte der Scherfeder Keeper nur mit Mühe gegen die tiefstehende Sonne parieren, ein Fernschuss von Markus Wintermeyer ging knapp am langen Pfosten vorbei. Doch ein Tor sollte dem tapfer kämpfenden Team leider nicht mehr gelingen. Der umsichtig leitende Schiedsrichter pfiff pünktlich ab und läutete für den FCS die Winterpause ein.

Der Rückstand auf den Aufstiegsplatz beträgt nun leider schon fünf Punkte. Keine leichte Aufgabe, dies in der Rückrunde noch aufzuholen…Ach so ein Blödsinn, was rede ich da. Noch nie ist der FC Siddessen mit 28 Punkten in die Winterpause gegangen. Noch nie hatten wir zur Winterpause auf einen Abstiegsrang 16 Punkte Vorsprung. Der FC Siddessen hat bis heute eine tolle Saison 2011/2012 gespielt und kann stolz auf den aktuellen vierten Platz sein. Zum Abschluss des Jahres hat das Team in Scherfede noch einmal trotz der Niederlage eine tolle Leistung gezeigt und bestätigt, warum es so weit oben in der Tabelle steht.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Markus Gerson, Michael Ritzenhoff, Reiner Conze, Sebastian Saggel, Markus Wintermeyer (90. Florian Ernst), Daniel Dohmann, Alexander Thiel, Oliver Dorau (82. Sebastian Haiduk), Erwin Derksen (85. Christian Bröker)

Tore: 1:0 (58.)