Kategorien
Archiv

Negativserie gestoppt: FC Großeneder/E. – FC Siddessen 1:2 (0:2)

Der FC Siddessen hat durch einen überzeugenden Auswärtssieg in Großeneder die Negativserie gestoppt. Aufgrund der anderen Ergebnisse belegt der FC mit 32 Punkten in der Tabelle sogar hinter den Spitzenteams aus Scherfede und Menne einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. In Großeneder legte Siddessen konzentriert los. Trainer Reinhard Bobbert hatte seine Mannschaft gut eingestellt und eindringlich vor dem Tabellenletzten gemahnt, da dieser nach dem überraschenden Auswärtssieg der letzten Woche in Germete das Heimspiel hochmotiviert angehen würde.

Es lief aber alles nach Plan. Bereits nach 5 Minuten ging der FCS in Führung. Einen Freistoß verlängerte Alexander Dohmann per Kopf auf seinen Bruder Daniel und der zog aus halbrechter Position volley ab und versenkte den Ball unhaltbar ins lange obere Eck. Ein Treffer der Marke “Tor des Monats”. Die erste Führung im Jahr 2012 gab dem FCS tatsächlich Sicherheit. Die Abwehr mit dem sicheren Christian Rochell und dem heute überragenden Reiner Conze stand sicher und ließ kaum Chancen des Gegners zu. Auf der Gegenseite nutzte man seine Chancen konsequent wie in der 30. Minute als Reiner Conze einen Freistoß aus 27 m direkt zum 0:2 verwandelte. Eine Minute später hatte Oliver Dorau sogar die Chance zu erhöhen, aber er scheiterte zunächst am Keeper und im Nachschuss wurde er von einem Abwehrspieler geblockt.

Die 2. Halbzeit sah zunächst eine Siddessener Mannschaft, die das Spiel eindeutig dominierte. Aber nach einigen Minuten schlichen sich dann doch ein paar Unsicherheiten ein und Großeneder kam zu mehreren Eckbällen. In der 53. Minute führte ein solcher Eckball zum Anschlusstreffer. Wie schon in der letzten Woche konnte man den Ball nicht klären und ein Großenederer brachte den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:2 im Tor unter. Aber dieses Gegentor änderte nichts am Spielverlauf. Siddessen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte souverän weiter. Gefahr für das Siddessener Tor kam eher zufällig durch lange hohe Bälle zustande, spielerisch konnte die Heimmannschaft nicht überzeugen.

Die Siddessener Konter blieben dagegen heute immer gefährlich. Markus Wintermeyer sorgte über seine linke Seite für sehr viel Entlastung, Alexander Dohmann hielt in der Sturmspitze gekonnt die Bälle und war ein ständiger Unruheherd. Übertroffen wurden heute alle von Daniel Dohmann, der nicht nur ein Vorbild an Einsatz war, sondern durch seine Dribblings immer wieder für Gefahr sorgte und von seinen Gegenspielern häufig nur durch Foulspiele zu bremsen war.

In den letzten 10 Minuten lockerte Großeneder seine Abwehr, um noch den Ausgleich zu erzielen. Das eröffnete Siddessen noch mehr Konterchancen. Aber sowohl der eingewechselte Christian Bröker als auch Daniel Dohmann scheiterten knapp am Großenederer Torwart, so dass es beim 1:2 blieb.

Aufstellung: Christian Rochell, Markus Gerson, Erwin Derksen, Reiner Conze, Gerhard Isaak, Alexander Thiel, Sebastian Saggel, Markus Wintermeyer, Daniel Dohmann, Oliver Dorau (63. Christian Bröker), Alexander Dohmann (89. Florian Ernst)

Tore: 0:1 Daniel Dohmann (5. Vorlage Alexander Dohmann), 0:2 Reiner Conze (30.), 1:2 (53.)

Karten: Markus Gerson (gelb)