Kategorien
Archiv

Verdienter Heimsieg: FC Siddessen – FC Germete-Wormeln 2:1 (1:0)

Endlich wieder einmal ein Sieg. Der heimische FC zeigte heute gegen die auswärtsstarke Elf aus Germete eine gute Leistung und gewann verdient mit 2:1. Germete erwies sich aber durchaus als die starke Auswärtsmannschaft, als die sie angekündigt wurde. Doch Siddessen war heute von Anfang an sehr konzentriert, laufstark, aggressiv in den Zweikämpfen und konnte auch spielerisch überzeugen.

Die ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Dann kam die Heimmannschaft innerhalb weniger Minuten zu einigen hochkarätigen Chancen. Zunächst zog Buko nach einer guten Balleroberung von Holger Ernst aus 12m den Ball mit einem Linksschuss nur knapp am langen Pfosten vorbei. Nur eine Minute später wurde Daniel Dohmann von den Beinen geholt und den fälligen Freistoß setzte Alexander Thiel wiederum nur knapp am langen Pfosten vorbei. Aber das war die starke Phase der Siddessener. Sie blieben am Ball und erhöhten den Druck und wurden schließlich für ihre Bemühungen auch belohnt.

Nach einer Ecke von Alexander Thiel bekam die Germeter Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und als ein Germeter Abwehrspieler den Ball aus dem eigenen 5-Meterraum herausschlagen wollte, blockte Alexander Dohmann und der Ball sprang zum 1:0 ins Tor. Kurz vor der Halbzeit musste Keeper Christopher Stahr noch einmal in höchster Not retten, als ein Germeter aus kurzer Entfernung zum Schuss kam.

Nach der Pause drängte Germete auf den Ausgleich. Doch das nächste spielerische Highlight setzte wieder die Heimmannschaft. Einen Einwurf von Bastian Haiduk nahm Daniel Dohmann geschickt an, hob den Ball über seinen Gegenspieler in den Lauf seines Bruders Alexander und der fackelte nicht lange und nagelte den Ball aus 4m unhaltbar ins kurze Eck zum 2:0. Germete gab aber keineswegs auf, sondern spielte engagiert nach vorne. Doch heute blieb die Siddessener Abwehr weitgehend ohne Fehler. Rainer Conze spielte eine überragende Partie als Libero, und dahinter stand mit Christopher Stahr auch noch ein aufmerksamer Keeper.

Siddessen stellte sich auch nicht nur hinten rein, sondern versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Bei einem dieser Angriffe spitzelte Alexander Dohmann in der 75. Minute einem Germeter Abwehrspieler den Ball vom Fuß und wurde anschließend gefoult. Dem gut leitenden Schiri blieb gar nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Alexander Thiel trat an, verlud den Germeter Torwart, aber er traf mit seinem wuchtigen Schuss nur die Latte. Daniel Dohmann kam noch zum Nachschuss, aber sein Schuss ging über die Latte. Das wäre sicher die Entscheidung gewesen.

Stattdessen blieben die nie aufgebenden Germeter im Spiel und kamen in der 81. Minute sogar zum Anschlusstreffer. Nach einem weiten Einwurf in den 5-Meterraum konnte Christopher Stahr einen Schuss aus kurzer Entfernung noch klären, aber gegen den Nachschuss in den Winkel war er machtlos. Jetzt bekam das Spiel noch eine sehr spannende Schlussphase. Germete drängte auf den Ausgleich und die Siddessener Abwehr hatte noch einige brenzlige Situationen zu überstehen. Schließlich rettete Christopher Stahr bei einem Schuss aus 17m mit einer Superparade den wichtigen Sieg.

Trainer Reinhard Bobbert war hochzufrieden mit seinem Team, das wirklich eine überzeugende Leistung bot. Neben Rainer Conze war das Mittelfeld mit den läuferisch und kämpferisch überzeugenden Erwin Derksen, Holger Ernst, Alexander Thiel und Alexander Dohmann, der mit seinen beiden Toren zum Matchwinner avancierte, besonders auffällig. Für die spielerischen Akzente sorgte, obwohl schon frühzeitig angeschlagen, einmal mehr Daniel Dohmann.

Aufstellung: Christopher Stahr, Gerhard Isaak, Sebastian Haiduk, Markus Gerson, Rainer Conze, Erwin Derksen, Alexander Dohmann, Holger Ernst, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Christian Böker (81. Daniel Nauendorf)

Tore: 1:0 Alexander Dohmann (28.), 2:0 Alexander Dohmann (75. Vorlage Daniel Dohmann). 2:1

Karten: Daniel Dohmann (gelb)