Kategorien
Archiv

Klassenerhalt greifbar nahe: FC Siddessen – SV Bonenburg 3:0 (2:0)

Ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gelang dem FC heute mit einem überzeugenden Sieg gegen Bonenburg. Nach einem verhaltenen Anfang von beiden Seiten mit viel Mittelfeldgeplänkel machte der heimische FC nach ca. 20 Minuten richtig Druck. Er erspielte sich eine Feldüberlegenheit und kam zu guten Torchancen. Nachdem zunächst Alexander Thiel (20. Min.) und später Daniel Dohmann (23. Min.) noch in aussichtsreichen Positionen am gegnerischen Keeper scheiterten, machte “Buko” Christian Bröker in der 32. Minute alles richtig.

Zunächst erzwang er durch seinen Einsatz einen Eckball und dann verwandelte er die von Alex Thiel mustergültig auf den zweiten Pfosten geschlagene Ecke mit einem platzierten Kopfballaufsetzer ins lange Eck zur verdienten 1:0 Führung. Einmal in Fahrt ließ sich der FC nicht mehr aufhalten. Mehrmals brannte es im Bonenburger Strafraum lichterloh und wieder war es Buko, der das zweite Tor in der 42. Min. förmlich erzwang. Daniel Dohmann leitete einen Ball hoch in den 16er weiter und Buko setzte einen Bonenburger Abwehrspieler so unter Druck, dass der am Fünfer eine riskante Kopfballrückgabe riskierte und dabei unhaltbar ins eigene Tor traf. Mit diesem beruhigenden Vorsprung wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel schaltete der FC etwas zurück, hatte das Spiel aber jederzeit unter Kontrolle. Die Abwehr wieder mit einem sicheren Christopher Stahr im Tor, mit den gut agierenden Reiner Conze, Gerd Isaak, Erwin Derksen und einem souverän und abgeklärt spielenden Markus Gerson ließ kaum Chancen zu. Im Gegenzug verlegte sich der FC auf Weitschüsse, mit denen aber Daniel und Erwin scheiterten. In der 62. Minute wurde es für den FC dann noch brandgefährlich. Nach einer missglückten Rückgabe, die ein Bonenburger noch erlaufen konnte, landete der Ball zum Glück für den FC auf dem Tor. Danach erspielte sich der FC wieder einige Chancen und hätte in dieser Phase bereits den Sack zumachen müssen. Die größte Chance ergab sich in der 76. Minute, als der Bonenburger Keeper zunächst gegen den freigespielten Alex Thiel rettete und anschließend bei dem platzierten Nachschuss von Daniel eine Superparade zeigte, indem er den Ball über den Winkel lenkte.

Fast im Gegenzug musste Erwin, der heute überall zu finden war und ein überragendes Laufpensum absolvierte, auf der Linie klären. Die Entscheidung fiel dann letztlich in der 85. Minute. Buko erlief sich auf der linken Seite einen langen Pass, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und versenkte den Ball mit einem Volleyschuss mit Links unhaltbar im langen Eck. Mit diesem Treffer der Marke “Tor des Monats” krönte Buko heute seine überragende Leistung. In den letzten Minuten hätte der FC das Ergebnis sogar noch höher schrauben können, aber das wäre des Guten auch bisschen zuviel gewesen. Erwähnen sollte man auch, dass es heute ein absolut faires Spiel von beiden Seiten war, das von einem gut pfeifenden Schiri geleitet wurde.

Die gesamte Mannschaft bot heute eine überzeugende Leistung. Es gab keinen Schwachpunkt, aber ganz viele Spieler, die absolut zu überzeugen wussten. So zeigte sich Coach Reinhard Bobbert auch sehr zufrieden und lobte sein Team, dass sich darüber im Klaren gewesen sei, dass es heute einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen konnte. Die Ergebnisse des heutigen Spieltages belegen das. Der FC hat 10 Punkte Vorsprung vor Nörde und Rösebeck, die am Mittwoch wieder beide schwere Auswärtsspiele vor sich haben. 5 Spieltage vor Schluss (bei einem Nachholspiel für Rösebeck) hat der FCS mit 7 Punkten aus den drei Heimspielen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Am nächsten Mittwoch geht es mit dem Auswärtsspiel in Willebadessen bereits weiter.

Aufstellung: Christopher Stahr, Markus Gerson, Gerhard Isaak, Erwin Derksen, Reiner Conze, Oliver Dorau (46. Sebastian Haiduk), Daniel Dohmann, Stephan Heer, Alexander Thiel, Alexander Dohmann, Christian Bröker

Tore: 1:0 Christian Bröker (32. Alexander Thiel), 2:0 (42. Eigentor), 3:0 Christian Bröker (85.)