Kategorien
Archiv

VfB Borgholz II – FC Siddessen 2:3 (1:0)

Im Spitzenspiel der B-Liga konnte sich der FC Siddessen glücklich, aber durchaus verdient mit 3:2 durchsetzen. In einem von Anfang an sehr kampfbetonten Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, hatten die Borgholzer zunächst die größeren Spielanteile, während der FC auf seine schnellen Konterstürmer Sascha Rochell und Klaus Pelka setzte. Als die Hintermannschaft des FC im Anschluss an eine Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, nutzten die Borgholzer die Gelegenheit und erzielten durch einen unhaltbaren, platzierten Schuss aus 18 Metern das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt ging es in unvermindertem Tempo weiter mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 63. Minute nutzte der Borgholzer Mittelstürmer wiederum eine Unachtsamkeit in der Siddessener Abwehr und erzielte das 2:0. Wer jetzt glaubte, damit sei das Spiel entschieden, sah sich getäuscht, denn nur drei Minuten später setzte sich der zur Halbzeit eingewechselte Gerhard Isaak gegen zwei Borgholzer Abwehrspieler durch und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andre Ludwig zum 2:1. Kurz darauf hatten die Borgholzer noch eine Großchance, aber jetzt bekamen die Siddessener Mittelfeldspieler das Spiel immer besser in den Griff. In der 77. Minute wurde Sascha Rochell in aussichtsreicher Position gefoult. Bei dem nachfolgenden Freistoß aus 18 Metern ließ er dem Borgholzer Torwart keine Chance und es stand 2:2. Jetzt waren die Borgholzer sichtlich geschockt, während der FC nicht nachließ. In der 77. Minute bekamen die Siddessener einen Freistoß zugesprochen, den Johannes Bobbert genau auf den Kopf von Thomas Wendt zirkelte, der aus 6 Metern zum vom Siddessener Anhang umjubelten 2:3 verwandelte. Die Borgholzer warfen in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne und eröffneten dem FC dadurch noch einige Konterchancen. Es blieb aber beim 2. Auswärtssieg in Folge des FC.

Es war ein Spiel, das die Bezeichnung Spitzenspiel in der B-Liga wirklich verdient hat. Der FC hat vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugt. Es war eine tolle Mannschaftsleistung, dass man den Rückstand von 0:2 noch in einen Sieg verwandeln konnte.

Aufstellung: Pierre Otte, Viktor Derksen (72. Thomas Wendt), Johannes Bobbert, Markus Wintermeyer (80. Dennis Kleine-Wilde), Erwin Derksen, Eugen Dick (46. Gerhard Isaak), Sascha Kleine-Wilde, Reiner Conze, Andre Ludwig, Klaus Pelka, Sascha Rochell

Tore: 1:0 (31.), 2:0 (63.), 2:1 Andre Ludwig (66., Vorlage Gerhard Isaak), 2:2 Sascha Rochell (77.), 2:3 Thomas Wendt (84., Vorlage Johannes Bobbert)