Kategorien
Archiv

FC Siddessen – SuS Rösebeck 3:0 (3:0)

Der FC hat seine Negativserie beendet und konnte sich für die Hinspielniederlage in Rösebeck eindrucksvoll revanchieren. Von Anfang an zeigte die Mannschaft, dass sie gewillt war, das Spiel zu gewinnen. Die Mitwirkung von Sascha Rochell, der in den letzten Wochen nicht spielen konnte, wirkte sich positiv aus. Seine Dynamik und seine Schussstärke gaben letztendlich wieder den Ausschlag für den Sieg.

Die erste Großchance vergaben aber die Rösebecker, als sie es in der 5. Minute aus kurzer Entfernung nicht schafften, den Ball über die Linie zu bringen. Im Gegenzug traf Sascha Rochell aus 16 Metern mit einem harten Rechtsschuss die Latte und Klaus Pelka verwandelte den Abpraller aus 8 Metern ganz sicher. Der FC setzte sein druckvolles Spiel fort und brachte die Rösebecker Abwehr von einer Verlegenheit in die andere. In der 20. Minute krönte Sascha Rochell seine Leistung, als er von der rechten Seite parallel zur 16er-Linie lief, dabei mehrere Abwehrspieler abschüttelte und mit einem knallharten Linksschuss das 2:0 erzielte. Als die Rösebecker Abwehr in der 25. Minute den Ball nicht aus dem eigenen 16er bekam, hämmerte Reiner Conze den Ball zum 3:0 ins Tor. Fast wäre noch vor der Pause das vierte Tor gefallen, aber Johannes Bobbert traf mit seinem Weitschuss in der 39. Minute nur das Lattenkreuz.

Rösebeck gab sich aber nicht auf und versuchte, in der 2. Halbzeit das Spiel noch zu drehen. Dabei übertrieben sie manchmal den körperlichen Einsatz, so dass es zu vielen unnötigen Foulspielen kam. Hinzu kam, dass der Boden bei den kalten Temperaturen zunehmend härter wurde und die Spieler Mühe hatten, ihr Gleichgewicht zu halten. In der 2. Halbzeit spielte der FC aus einer sicheren Abwehr heraus und versuchte, ohne Gegentor zu bleiben. Die Abwehr zeigte sich heute über die gesamte Spielzeit sehr stabil und wenn doch einmal etwas durchkam, erwies sich Pierre Otte als souveräner Schlussmann. Der FC setzte einige gefährliche Konter und in der 73. Minute hatte Sascha Rochell noch einmal Pech, als er bei einem Linksschuss nur den Innenpfosten traf.

Fazit: Der FC Siddessen konnte im letzten Spiel vor der Winterpause seine Fans endlich einmal wieder zufrieden stellen. Er zeigte eine engagierte und teilweise spielerisch gute Leistung. Es hat sich deutlich gezeigt, wie wichtig Sascha Rochell für diese Mannschaft ist.

Aufstellung: Pierre Otte, Viktor Derksen, Thomas Dorosala, Gerhard Isaak (56. Erwin Derksen), Johannes Bobbert, Markus Wintermeyer (81. Dennis Ludwig), Reiner Conze, Sascha Kleine-Wilde (69. Daniel Dohmann), Andre Ludwig, Klaus Pelka, Sascha Rochell

Tore: 1:0 Klaus Pelka (6.), 2:0 Sascha Rochell (20.), 3:0 Reiner Conze (25.)