Kategorien
Archiv

SG Peckelsheim II – FC Siddessen 1:9 (0:5)

Der FC Siddessen präsentierte sich auch am 22. Spieltag in blendender Verfassung. Trotz schlechter Platzverhältnisse brannte die Mannschaft auch diesmal wieder ein Torfeuerwerk ab. Mit 9:1 besiegte der FC die Peckelsheimer Reserve und erzielte damit sein höchstes Saisonergebnis.

Von Beginn an zeigte der FC Siddessen, dass er die drei Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Nach gerade einmal drei Zeigerumdrehungen untermauerte Klaus Pelka diese Absicht mit dem 0:1. Den Torschuss von Daniel Dohmann konnten die Peckelsheimer noch abwehren, bei seiner anschließenden Flanke und dem Kopfball von Klaus Pelka waren sie jedoch machtlos. Nur vier Minuten später baute Sascha Rochell die Führung, nach Ecke von Sascha Kleine-Wilde, auf 0:2 aus. Die Saisontore 23 in der 20. Minute und 24 in der 28. Minuten komplettierten dann Sascha Rochells lupenreinen Hattrick. Nur eine Minute später nutzten Klaus Pelka und Sascha Kleine-Wilde eine weitere Unachtsamkeit in der Peckelsheimer Abwehr. Klaus Pelka bediente mit seinem Einwurf den völlig alleingelassenen Sascha Kleine-Wilde, der den letzten Mann überlupfte und zum 0:5 einschob. Nach einer halben Stunde waren alle Peckelsheimer Hoffnungen zerstört und phasenweise wurden sie sogar vorgeführt. Dann schaltete der FC jedoch einige Gänge zurück und beließ es bei einem fünf Tore Vorsprung zur Halbzeit.

Für den zweiten Durchgang nahm sich die Mannschaft noch mal einiges vor, schließlich wollte Sascha Rochell seinen Toreschnitt auf zwei Stück pro Spiel erhöhen. In der 55. Minute erhöhte er dann auf 0:6. Anschließend ging der FC wieder vom Gas und ließ sogar eine Peckelsheimer Torchancen zu, die Pierre Otte jedoch zumeist vereiteln konnte. In 70. Minute war aber auch er machtlos. Neun Minute später setzte sich erneut Sascha Kleine-Wilde, nach einem Einwurf gegen die Peckesheimer Abwehr durch und spielte den Ball hoch vor das Tor. Dort lauerte auch schon Klaus Pelka und nickte zum 1:7 ein. Drei Minuten später verbesserte Sascha Rochell seinen Toreschnitt auf zwei Tore pro Spiel. Einen schönen Alleingang schloss er mit seinem 26. Saisontor im 13. Spiel ab. Den Schlusspunkt setzte dann wieder sein Sturmpartner Klaus Pelka. Eine scharfe Hereingabe von Johannes Bobbert nutzte Klaus Pelka und erzielte sein drittes Tor in diesem Spiel. Seit er beim FC Siddessen kickt ist das sein erster Dreierpack in einem Pflichtspiel.

Fazit: Erneut zeigte die Mannschaft eine tolle Leistung, erarbeitete sich viele Chancen und schaffte mit neun Treffen sogar einen neunen Saisonrekord. Nachdem bei Klaus Pelka letzte Woche der Knoten endlich platzte, erzielte er an diesem 22. Spieltag seinen ersten Dreierpack. Strumkollege Sascha Rochell traf heute sogar gleich 5-mal ins Schwarze, Markus Wintermeyer feierte seinen ersten Einsatz nach überstandener Verletzung und auch Viktor Derksen meldete sich zurück. Während der FC seine Position im oberen Tabellendrittel mit diesem Sieg weiter festigt, ist die Peckelsheimer Reserve dem Abstieg wieder ein Stück näher gekommen.

Aufstellung: Pierre Otte, Viktor Derksen, Johannes Bobbert, Thomas Dorosala, Gerhard Isaak (67. Dennis Ludwig), Daniel Dohmann (73. Eugen Dick), Reiner Conze, Sascha Kleine-Wilde, Andre Ludwig (54. Markus Wintermeyer), Sascha Rochell, Klaus Pelka

Tore: 0:1 Klaus Pelka (3., Vorlage Daniel Dohmann), 0:2 Sascha Rochell (7., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 0:3 Sascha Rochell (20.), 0:4 Sascha Rochell (28., Vorlage Viktor Derksen), 0:5 Sascha Kleine-Wilde (29.), 0:6 Sascha Rochell (55., Vorlage Johannes Bobbert), 1:6 (70.), 1:7 Klaus Pelka (79., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 1:8 Sascha Rochell (81.), 1:9 Klaus Pelka (87., Vorlage Johannes Bobbert)

Karten: Daniel Dohmann (gelb)