Kategorien
Archiv

SV Daseburg – FC Siddessen 2:1 (2:0)

Am 9. Spieltag übernahm wieder einmal Ex-Coach Theo Kleine-Wilde die Vertretung seines Nachfolgers Werner Streich. Zudem musste die Mannschaft auf ihren Topscorer Sascha Rochell verzichten. Der FC Siddessen tat sich mit dem Spielaufbau äußerst schwer und fand einfach kein probates Mittel, um sich Topchancen zu erspielen. Die FC-Kicker wirkten heute irgendwie blockiert und so nutzten die Gastgeber die Verunsicherung der Gäste aus und erzielten die 1:0 Führung. Noch vor der Pause klingelte es zum zweiten Mal im FC-Kasten. Nach einer Ecke prallte der Ball von Reiner Conze ins eigene Tor ab.

Im zweiten Durchgang schien der FC Siddessen dann endlich aufzuwachen. Plötzlich kamen die Gäste zu einigen guten Torchancen. Dennoch dauerte es einige Zeit, ehe endlich etwas Zählbares dabei heraussprang. Abwehrspieler Thomas Dorosala erzielte nach einer Ecke per Kopf sein erstes Tor in einem Pflichtspiel. Nun wurde das Spiel ruppiger und die FC-Angriffsbemühungen teilweise rüde unterbunden. Andre Ludwig und Markus Wintermeyer hatten den Ausgleich ein paar Mal auf dem Fuß, doch zu allem Unvermögen des FCS kam nun auch noch Pech dazu. Kurz vor Schluss eilte Florian Greger aus seinem Kasten, um einen Konter der Daseburger zu unterbinden und grätschte den Ball ins aus, wobei er auch den Daseburger Stürmer traf. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und zeigte dem FC-Keeper die rote Karte. Kurz darauf sah ein Daseburger Akteur aufgrund eines rüden Foulspiels die Ampelkarte. Das Spiel war jedoch schon entschieden und so blieb es beim 2:1.

Fazit: Um das heutige Spiel zusammen zufassen bedarf es nur weniger Worte. Es war ein absolut grausames Spiel, zerfahren und mit vielen vom Zufall bestimmten Situationen. Kurz gesagt war es eine Partie Not gegen Elend. Das war ein rabenschwarzer Tag für den FC Siddessen. Die Mannschaft bot die mit Abstand schlechteste Saisonleistung, verlor ihr zweites Auswärtsspiel der Saison, verliert damit auch die Tabellenführung und zudem ihren Keeper Florian Greger mit einer roten Karte. Das einzige positive Ereignis an diesem Tag, stellt das erste Pflichtspieltor von Thomas Dorosala dar.

Aufstellung: Florian Greger, Viktor Derksen, Erwin Derksen, Johannes Bobbert, Thomas Dorosala (85. Alfons Dohmann), Reiner Conze, Sascha Kleine-Wilde (46. Alexander Dohmann), Eugen Dick (72. Dennis Ludwig), Markus Wintermeyer, Daniel Dohmann, Andre Ludwig

Tore: 1:0, 2:0 Reiner Conze (Eigentor), 2:1 Thomas Dorosala (63., Vorlage Alexander Dohmannn)

Karten: Alexander Dohmann (gelb), Florian Greger (rot)