Kategorien
Archiv

SF Calenberg – FC Siddessen 0:5 (0:3)

Der FC Siddessen ließ in Calenberg nichts anbrennen und siegte völlig verdient mit 5:0 Toren. Durch einen Doppelschlag in der 10. und 14. Minute (nach schöner Vorarbeit von Daniel Dohmann) von Markus Wintermeyer, der seinem unbeweglichen Gegenspieler immer wieder die Grenzen aufzeigte, ging der FC schon früh mit 2:0 in Führung, und damit war das Spiel eigentlich auch schon entschieden. Der FC erspielte sich Chancen im Minutentakt, und es kam immer wieder zu Massen-versammlungen im Strafraum der Heimmannschaft, die sich zwar tapfer wehrte, den spielerischen Mitteln des FC aber kaum etwas entgegensetzen konnte. In der 42. Minute erhöhte Daniel Dohmann auf 3:0, nachdem die Calenberger Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone herausbekam.

Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends. Der FC, der in der ersten Halbzeit immer wieder über die Flügel kam, vor allem über die linke Seite, drängte jetzt mehr und mehr durch die Mitte und rannte sich in der vielbeinigen Calenberger Abwehr fest. So fiel das 4:0 in der 78. Minute auch durch einen Freistoß, als Johannes Bobbert, der im übrigen einen ganz sicheren und disziplinierten Libero spielte, den gegnerischen Torwart mit einem Schuss in die kurze Ecke überraschte. Den Schlusspunkt setzte Daniel Dohmann in der 80. Minute, als er eine gute Hereingabe von Andre Ludwig nur noch über die Linie zu drücken brauchte.

Der FC Siddessen setzt seinen Siegeszug fort, wird aber am nächsten Samstag in Hohenwepel mit Sicherheit mehr gefordert. Der 3. Platz ist aber jetzt schon sicher und es kann eigentlich nur noch weiter nach oben gehen.

Eine Notiz am Rande: Fast wäre das Spiel ausgefallen, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht gekommen ist. Der Sportkamerad Lothar Sauerland aus Herlinghausen, der sich das Spiel als Zuschauer ansehen wollte, lieh sich Jacke und Turnschuhe von den Calenbergern und leitete das Spiel ganz hervorragend. Ein herzliches Dankeschön und viel Anerkennung aus Siddessen für diese Leistung.

Aber auch die Calenberger Mannschaft hat ein Kompliment verdient. Obwohl sie nie als Sieger in Frage kam und immer noch auf den ersten Punktgewinn wartet, spielte die Mannschaft sportlich fair und erkannte die Überlegenheit der Gäste an. Wie aus Calenberger Kreisen zu hören war, wird die Mannschaft in der nächsten Spielzeit auf einige junge Spieler zurückgreifen können. Aus Siddessen wünschen wir einen guten Neuanfang in der C-Liga.

Aufstellung: Florian Greger, Viktor Derksen, Erwin Derksen, Johannes Bobbert, Thomas Dorosala, Reiner Conze, Sascha Kleine-Wilde, Daniel Dohmann, Markus Wintermeyer (73. Alexander Dohmann), Matthias Weber, Andre Ludwig

Tore: 0:1 Markus Wintermeyer (10.), 0:2 Markus Wintermeyer (14., Vorlage Daniel Dohmann), 0:3 Daniel Dohmann (42.), 0:4 Johannes Bobbert (78.), 0:5 Daniel Dohmann (80., Vorlage Andre Ludwig)

Karten: Andre Ludwig (gelb)