Kategorien
Archiv

FC Siddessen – SV Dössel 5:0 (2:0)

In seinem ersten Pflichtspiel in der neuen Saison bezwang der FC Siddessen am Freitagabend im Kreispokalspiel die Mannschaft aus Dössel deutlich mit 5:0. Der FC ging ohne Vorbereitungsspiel in die neue Saison und so wussten weder Trainer noch Mannschaft, wie es um die Leistungsfähigkeit bestellt ist. Neben Andre Ludwig, der den Verein verlassen hat, musste Trainer Werner Streich auch noch auf Rainer Conze und auf Sascha Rochell verzichten. Trotzdem ließ die Mannschaft von Anfang keinen Zweifel daran aufkommen, wer auf dem heimischen Ascheplatz das Sagen hat. Zwar hielten die Dösseler mit großem Einsatz dagegen, aber das Spiel verlagerte sich sofort in die Dösseler Spielhälfte. In der 10. Minute setzte sich Daniel Dohmann gegen mehrere Abwehrspieler durch und erzielte durch einen platzierten Schuss das 1:0. Mit Daniel Dohmann ist auch schon der stärkste und torgefährlichste Spieler des FC am Freitagabend genannt. In der 19. Minute verwandelte Gerhard Isaak eine flach hereingetretene Ecke von Sascha Kleine-Wilde direkt zum 2:0. Der SV Dössel kam eigentlich nur zu einer einzigen Torchance als man aus 16 Metern nur den Pfosten traf. Aber auch die Siddessener kamen durch Matthias Weber noch zu einem Lattentreffer.

In der 2. Halbzeit drängte der SV Dössel auf den Anschlusstreffer, wurde dadurch aber anfällig für Konter. In der 60. Minute traf Daniel Dohmann zum 3:0, nachdem er auf der rechten Seite frei gespielt wurde. Das war eigentlich schon eine Vorentscheidung, denn jetzt dominierte der FC nach Belieben. Der gute Dösseler Torwart verhinderte weitere Gegentore. In der 88. Minute wurde Daniel Dohmann im Strafraum von den Beinen geholt, und es gab den fälligen Strafstoss. Johannes Bobbert verwandelte sicher, obwohl der Torwart die richtige Ecke ahnte. Der Schiedsrichter ließ den Elfmeter wiederholen, weil ein Siddessener Spieler zu früh in den 16er gelaufen war. Wieder entschied sich Johannes Bobbert für die rechte Ecke und wieder ahnte auch der Dösseler Torwart die richtige Ecke, aber der Ball war zu platziert geschossen und so stand es 4:0. In der 90. Minute krönte Daniel Dohmann seine überragende Leistung mit einem Schuss in den rechten Torwinkel und erhöhte mit seinem dritten Tor auf 5:0.

Die Zuschauer sahen einen munteren Saisonauftakt und einen gut aufgelegten FC.

Am nächsten Freitag – wieder um 19.00 Uhr in Siddessen – kommt mit dem A-Liga Aufsteiger aus Großeneder ein wirklich harter Brocken und dann gibt es für den FC sicher eine aussagekräftige Standortbestimmung.

Aufstellung: Florian Greger, Viktor Derksen, Thomas Dorosala, Johannes Bobbert, Gerhard Isaak (75. Dennis Ludwig), Erwin Derksen, Markus Wintermeyer (87. Alfons Dohmann), Sascha Kleine-Wilde, Daniel Dohmann, Alexander Dohmann, Matthias Weber

Tore: 1:0 Daniel Dohmann (10.), 2:0 Gerhard Isaak (19., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 3:0 Daniel Dohmann (60.), 4:0 Johannes Bobbert (Elfmeter) (88.), 5:0 Daniel Dohmann (90.)