Kategorien
Archiv

FC Siddessen – FC Germete-Wormeln II 4:0 (2:0)

Der FC Siddessen hat mit seinem heutigen Sieg gegen die zweite Mannschaft von Germete-Wormeln ein erfolgreiches Wochenende abgeschlossen. Der Sieg für die Siddessener Elf war nie gefährdet und hätte sogar noch höher ausfallen müssen. Wenn man der Siddessener Mannschaft einen Vorwurf machen kann, dann höchstens den, dass sie ihre Chancen nicht konsequent genug genutzt hat.

Die Mannschaft begann ihr erstes Heimspiel in der Meisterschaft so konzentriert, wie sie am Freitagabend gegen Manrode aufgehört hat. Bereits in der 7. Spielminute erzielte Markus Wintermeyer mit einem schönen Linksschuss das 1:0, nachdem er von Daniel Dohmann glänzend frei gespielt wurde. In der Folgezeit erspielte sich Siddessen in schöner Regelmäßigkeit immer wieder Torchancen. In der 22. Minute scheiterte Erwin Derksen nach einer weiten Flanke von Johannes Bobbert mit einem Volleyschuss am gegnerischen Torwart. Bei der nachfolgenden Ecke köpfte Alexander Dohmann aus kurzer Entfernung genau auf den Torwart. In der 30. Minute machte es Reiner Conze, wiederum nach einer Ecke von Sascha Kleine-Wilde, besser und köpfte unhaltbar zum 2:0 Pausenstand ein.

Nach der Pause machte der FC Siddessen weiter Druck und ließ Germete-Wormeln nicht ins Spiel kommen. Zum Pechvogel des Spiels entwickelte sich Erwin Derksen, der immer wieder in die Sturmspitze ging und sich einige Großchancen erarbeite. In der 47. Minute prallte sein Kopfball an den Pfosten, zehn Minuten später verpasste er nur knapp eine Hereingabe. In der 70. Minute gab es wieder eine Großchance für Siddessen, dieses Mal verpassten erst Reiner Conze und dann Alexander Dohmann die Chance, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Das längst überfällige und erlösende 3:0 gelang dann in der 80. Minute schließlich Daniel Dohmann, der wiederum eine Ecke von Sascha Kleine-Wilde per Kopfball verwandelte. Den Schlusspunkt setzte dann doch noch Erwin Derksen, dessen Einsatz belohnt wurde, als er eine Hereingabe von Reiner Conze in der 90. Minute mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel zum 4:0 verwertete.

Obwohl der FC Siddessen das laufintensive Spiel vom Freitag noch in den Knochen hatte und die Temperaturen heute ziemlich hoch waren, bestimmte die Mannschaft eindeutig das Spiel. Sie spielte sehr diszipliniert, ließ nur wenige Torchancen des Gegners zu und teilte sich die Kräfte klug ein. An diesem Wochenende zeigte sich der FC Siddessen von seiner besten Seite, zwei Spiele zu Null und 9 geschossene Tore sprechen für sich.

Aufstellung: Florian Greger, Gerhard Isaak, Thomas Dorosala, Johannes Bobbert, Erwin Derksen, Sascha Kleine-Wilde, Daniel Dohmann (80. Dennis Ludwig), Reiner Conze, Markus Wintermeyer, Alexander Dohmann, Matthias Weber

Tore: 1:0 Markus Wintermeyer (7., Vorlage Daniel Dohmann), 2:0 Reiner Conze (30., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 3:0 Daniel Dohmann (80., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 4:0 Erwin Derksen (90., Vorlage Reiner Conze)