Kategorien
Archiv

TuS Willebadessen II – FC Siddessen 2:8 (1:4)

Der FC Siddessen gewann sein Auswärtsspiel in Willebadessen heute ganz überlegen mit 8:2. Verspielte der FC im letzten Jahr noch seine Aufstiegschancen in Willebadessen, ließ er heute von Anfang an keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Es war der Nachmittag der „Dohmänner“. Alexander und Daniel schossen je drei Tore, Sascha Rochell traf einmal und die Willebadesser trafen einmal ins eigene Tor.

Zur Chronologie des Spiels. Die Streich-Truppe ging bereits nach 5 Minuten durch ein Eigentor in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Alexander Dohmann traf sein Bruder Daniel zunächst den Pfosten und den Abpraller lenkte ein Willebadesser Abwehrspieler ins eigene Tor. Der FC erspielte sich weitere Torchancen, doch in der 15. Minute fiel der überraschende Ausgleich. Nach einer langen Flanke lenkte Mathias Weber, der den verletzten Michael Müller im Tor sonst gut vertrat, den Ball ins eigene Tor. Nachdem Sascha Kleine-Wilde und Daniel Dohmann nur die Latte trafen, erzielte Alexander Dohmann auf Vorlage von Sascha Kleine-Wilde das 2:1. Jetzt spielte nur noch eine Mannschaft und folgerichtig schraubte der FC das Ergebnis noch vor der Pause auf 4:1. Nach einem Pass von Sascha Kleine-Wilde erzielte zunächst Daniel Dohmann in der 39. Minute das 3:1, und in der 43. Minute legte Erwin Derksen eine Flanke für Alexander Dohmann auf, der zum 4:1 traf.

Nach der Pause zeigte sich ein unverändertes Bild. Der FC dominierte weiterhin das Spiel und Daniel Dohmann traf in der 55. Minute nach einer schönen Kombination im Mittelfeld zwischen Sascha Kleine-Wilde und Sascha Rochhell zum 5:1. Nach einem Freistoß von Sascha Rochell legte wiederum Erwin Derksen für Alexander Dohmann auf, der in der 63. Minute zum 6:1 traf. In der 65. Minute kamen die Willbadesser durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 6:2. Sascha Rochell stellte in der 70. Minute den alten Torabstand wieder her, als er mit einem Flachschuss das 7:2 erzielte. Zum Endstand traf wieder Daniel Dohmann, der in der 73. Minute zunächst mit einem Kopfball die Latte traf und den Abpraller anschließend verwandelte.

Der FC Siddessen zeigte wieder eine gute Mannschaftsleistung. Johannes Bobbert agierte mit viel Übersicht und organisierte seine Abwehr, in der sich wieder Viktor Derksen besonders hervortat. Im Mittelfeld führten Sascha Kleine-Wilde und Daniel Dohmann Regie und Daniel und Alexander Dohmann zeigten sich als gute Vollstrecker. Jetzt hat der FC zunächst zwei Heimspiele gegen Borgentreich und gegen Peckelsheim , so dass das Rennen um den ersten Platz weiterhin spannend bleiben dürfte.

Aufstellung: Matthias Weber, Viktor Derksen, Johannes Bobbert, Gerhard Isaak, Thomas Dorosala, Erwin Derksen, Sascha Kleine-Wilde, Markus Wintermeyer, Daniel Dohmann, Alexander Dohmann, Sascha Rochell

Tore: 0:1 Eigentor (5.), 1:1 (15.), 1:2 Alexander Dohmann (31., Vorlage Sascha Rochell), 1:3 Daniel Dohmann (39.), 1:4 Alexander Dohmann (44., Vorlage Erwin Derksen), 1:5 Daniel Dohmann (55.), 1:6 Alexander Dohmann (63., Vorlage Erwin Derksen), 2:6 (65.), 2:7 Sascha Rochell (70.), 8:2 Daniel Dohmann (73.)

Karten: Viktor Derksen (gelb)