Kategorien
Archiv

SG Bühne/Körbecke – FC Siddessen 2:1 (2:1)

Knapp mit 1:2 musste sich der FCS gegen Mitaufsteiger SG Bühne/Körbecke geschlagen geben. In einer umkämpften Partie konnte Matthias Weber die frühe Führung der Hausherren noch egalisieren. Nach dem zweiten Gegentor entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch beste Chancen wurden vom FC nicht genutzt.

Auf einem schlecht gemähten Bühner Rasen sahen die Zuschauer von der ersten Minute an eine umkämpfte Partie, in der Matthias Weber bereits nach einer Minute die FC-Führung hätte erzielen können. Nach Steilpass von Markus Wintermeyer ist er frei durch erreicht den Ball aber nur noch mit der Fußspitze und scheiterte mit seinem Schuss am Keeper der Hausherren. Es folgte eine weitere Möglichkeit des FCS, ehe die Hausherren mit ihrem ersten Angriff auch gleich die Führung erzielen sollten (5. Minute). Von diesem Rückstand zeigte sich unser Team jedoch nur kurzzeitig geschockt, spielte im weiteren Verlauf weiter forsch nach vorne und kam in der 18. Minute zum verdienten Ausgleich. Markus Wintermeyer konnte sich auf der linken Seite gekonnt gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und bedient den in der Mitte freistehenden Matthias Weber, der nur noch mit dem Kopf einzunicken brauchte. Die Partie war somit wieder offen, doch nur fünf Minuten später sollte der SG Bühne/Körbecke die erneute Führung gelingen. Nach einer Freistoßflanke von der linken Seite ließ ein Bühner Akteur FC-Torwart Christian Rochell aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. Erwin Derksen (2x) und Daniel Dohmann vergaben noch Möglichkeiten zum Ausgleich, ehe es mit dem Rückstand in die Pause ging.

Hälfte zwei dominierte die Streich-Elf dann eindeutig das Geschehen. Der Gastgeber kam kaum noch aus der eigenen Hälfte, der FC drückte auf den Ausgleich. Daniel Dohmann nach schöner Einzelleistung zog den Ball nur knapp am kurzen Pfosten vorbei. Matthias Weber, Markus Wintermeyer und Erwin Derksen verpassten alle drei eine Hereingabe von Dohmann, Reinhard Bobbert scheiterte erst per Flachschuss am Torsteher, kurze Zeit später mit einem Heber an der Latte. Nach einem Alleingang von Markus Wintermeyer konnte der SG-Keeper seinen Schuss gerade noch über die Latte lenken. Der Gastgeber beschränkte sich im zweiten Durchgang ausschließlich aufs Konter- und auch Zeitspiel, wobei zumindest das Zuerstgenannte keine Auswirkungen mehr auf die Partie hatte.

Letztendlich blieb es jedoch beim knappen Erfolg des Mitaufsteigers, der in der Tabelle damit am FC vorbeizog. Die Streich-Elf verpasste den erhofften Punktgewinn und weiß nun, dass sie sich in der Chancenverwertung steigern muss, um im nächsten Heimspiel gegen Aufstiegskandidat FC Germete/Wormeln bestehen zu können.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak (29. Reinhard Bobbert), Viktor Derksen, Andrej Derksen, Johannes Bobbert, Sascha Kleine-Wilde, Daniel Dohmann, Sebastian Saggel, Erwin Derksen, Matthias Weber, Markus Wintermeyer

Tore: 1:0 (4.), 1:1 Matthias Weber (18., Vorlage Markus Wintermeyer), 2:1 (23.)

Karten: Gerhard Isaak (gelb), Erwin Derksen (gelb), Daniel Dohmann (gelb)