Kategorien
Archiv

FC Siddessen – SV Scherfede/R. 3:0 (1:0)

Der FC Siddessen gewann heute Nachmittag 3:0 gegen die Mannschaft aus Scherfede/Rimbeck und feierte damit seinen 3. Heimsieg in Folge. Es war wieder einmal eines dieser guten Wochenenden für den FC Siddessen. Am Samstag fuhr die Mannschaft als Belohnung für den Gewinn des Offensiv-Cups nach Dortmund zum Bundesligaspiel, natürlich wurde dabei auch dem Gerstensaft eines der Hauptsponsoren kräftig zugesprochen, am Sonntag (alle Spieler präsentierten sich wieder fit) gab es durch die Inhaber der Firma „Zeit für Pflege“ Ursula und Hartmut Rochell einen Satz neuer Trikots und schließlich gewann der FC auch noch hoch verdient mit 3:0 gegen Scherfede/Rimbeck.

Eigentlich hat der FC Siddessen keine guten Erinnerungen an die Mannschaft aus Scherfede/Rimbeck, denn in der letzten A-Liga-Saison verlor der FC beide Spiele gegen Scherfede/Rimbeck. Der FC ließ aber von Anfang an keinen Zweifel darüber aufkommen, dass er diese Negativserie beenden wollte. Zwar begann man wieder mit der Variante, dass Sascha Rochell den Libero gab und Johannes Bobbert ins Mittelfeld aufrückte, aber bereits in der 8. Minute gab es die erste Großchance für den FC. Markus Wintermeyer tauchte plötzlich allein vor dem guten gegnerischen Keeper auf, der den Flachschuss noch so eben zur Ecke abwehren konnte. In der Folgezeit erspielte sich der FC immer wieder Chancen. Zweimal scheiterte Johannes Bobbert mit gefährlichen Weitschüssen, einmal traf Daniel Dohmann nach einem Freistoß mit einem Kopfball nur den Innenpfosten. In der 36. Minute verlängerte Alexander Dohmann einen Einwurf und Viktor Derksen, der in der Abwehr wieder einen hervorragenden Eindruck machte, verzog aus 5 Metern. Als sich alle schon mit dem Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatten, schlug Markus Wintermeyer zu. Sascha Kleine-Wilde hatte den Ball an die Strafraumgrenze gehoben, Markus stoppte den Ball schulmäßig und zog sofort ab. Dieser Schuss wurde noch abgeblockt, doch Markus blieb im Ballbesitz und mit einem unhaltbaren Flachschuss erzielte er das längst verdiente 1:0.

Nach der Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Der FC Siddessen war weiter die bessere und feldüberlegene Mannschaft und Keeper Christian Rochell verlebte weiter einen ruhigen Nachmittag. Sascha Rochell und Johannes Bobbert wechselten immer mal wieder die Positionen. In der 60. Minute traf Sascha Rochell mit einem schönen Linksschuss wieder nur den Pfosten. In der 65. Minute verlängerte Erwin Derksen einen Abschlag mit dem Kopf auf Daniel Dohmann. Der Kapitän des FC setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und erzielte mit einem trockenen Rechtsschuss das 2:0. Das war natürlich schon eine Vorentscheidung. In der 69. Minute erhielten Alexander Dohmann und sein Gegenspieler wegen eines Gerangels die Gelbe Karte. Nur eine Minute später foulte der verwarnte Scherfeder Spieler Alexander und sah dafür folgerichtig Gelb-Rot. Wieder 5 Minuten später (75. Minute) stoppte Daniel Dohmann eine weite Ecke von Sascha Rochell mit der Brust, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und hämmerte den Ball mit Links in die kurze Ecke zum Endstand von 3:0.

Zuhause bleibt der FC also eine Macht. Solange man aber auswärts nicht punktet, steht man immer unter dem Druck Zuhause gewinnen zu müssen. Also Jungs, geht im nächsten Auswärtsspiel die Sache genau so couragiert an wie in den Heimspielen, dann wird es irgendwann klappen, obwohl im nächsten Spiel in Neuenheerse die Trauben sicherlich sehr hoch hängen.

Aufstellung: Christian Rochell, Viktor Derksen, Gerhard Isaak, Markus Wintermeyer, Johannes Bobbert (77. Reiner Conze), Andrej Derksen, Sascha Kleine-Wilde, Erwin Derksen, Daniel Dohmann, Sascha Rochell, Alexander Dohmann

Tore: 1:0 Markus Wintermeyer (45., Vorlage Sascha Kleine-Wilde), 2:0 Daniel Dohmann (65., Vorlage Erwin Derksen), 3:0 Daniel Dohmann (75., Vorlage Sascha Rochell)