Kategorien
Archiv

FC Siddessen – SV Borgholz/Natzungen II 1:0 (0:0)

Der FC Siddessen behält auch im 4. Heimspiel zu Hause seine weiße Weste. Heute Nachmittag gewann er sein Heimspiel durch ein Tor von Markus Wintermeyer 1:0 gegen die Zweite aus Borgholz. Es war kein gutes Spiel, aber der FC hat sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Derby gegen Gehrden nächsten Sonntag geschaffen.

Der FC musste heute sein buchstäblich letztes Aufgebot aufbieten. Mit Sascha Rochell, Johannes Bobbert und Viktor Derksen fehlten drei wichtige Stammspieler in der Anfangsformation, Rainer Conze, Eugen Dick und Reinhard Bobbert standen ebenfalls nicht zur Verfügung, so dass Thomas Dorosala nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel machte. Es stellte sich aber schnell heraus, dass er noch zu sehr gehandicapt war, so dass er bereits nach 20 Minuten das Feld verlassen musste. Für ihn kam Guido Rempe, der heute beim FC aushalf. Sascha Kleine-Wilde spielte in der ersten Halbzeit Libero und löste seine Aufgabe sehr gut. Insgesamt gab es auf beiden Seiten nur wenige Torchancen. In der ersten Hälfte hatten beide Teams jeweils nur eine einzige gute Tormöglichkeit.

In der 2. Halbzeit übernahm Johannes Bobbert dann wieder seine angestammte Liberoposition und SKW rückte ins Mittelfeld vor. Jetzt erspielte sich der FC auch eine deutliche Feldüberlegenheit. In der 63. Minute hatte Alexander Dohmann den Führungstreffer auf dem Fuß, nachdem sich sein Bruder Daniel gut durchgespielt und mit einem Rückpass gut aufgelegt hatte. Doch er verzog aus kurzer Entfernung.

In der 68. Minute fiel das 1:0. Die Borgholzer hatten sich in der eigenen Hälfte den Ball erobert und die Situation schien völlig ungefährlich. Aber dann erlief sich Markus Wintermeyer auf der linken Seite einen Querpass. Er lief bis zum 16er und ließ dem gegnerischen Torwart mit einem unhaltbaren flachen Linksschuss keine Chance. Zwar hatte der FC noch ein paar bange Minuten zu überstehen, da sich die Abwehr heute als nicht ganz so stabil erwies wie sonst, aber es blieb bei dem etwas glücklichen 1:0.

Aufstellung: Christian Rochell, Erwin Derksen, Sascha Kleine-Wilde, Gerhard Isaak, Sebastian Saggel, Andrej Derksen, Thomas Dorosala (20. Guido Rempe), Markus Wintermeyer, Daniel Dohmann, Alexander Dohmann, Matthias Weber

Tore: 1:0 Markus Wintermeyer (68.)