Kategorien
Archiv

TuS Willebadessen – FC Siddessen 3:2 (1:1)

Der FC Siddessen hat sein Auswärtsspiel in Willebadessen mit 3:2 verloren. Zweimal konnten Andre Derksen und Daniel Dohmann die jeweilige Führung der Willebadesser ausgleichen, bevor der FC fünf Minuten vor Schluss den 3. Gegentreffer hinnehmen musste.

Zur Chronologie des Spiels: In der 48. Minute entschied der Schiedsrichter zum Entsetzen der Siddessener Spieler und Zuschauer auf Elfmeter. Was war geschehen? Sebastian Saggel und sein Gegenspieler liefen beide in Richtung des Siddessener Tores. Beide stürzten, wobei der Willebadessener Stürmer laut aufschrie und der Schiedsrichter pfiff. Wenn der Pfiff gegen Siddessen schon nicht in Ordnung war, so setzte der Schiedsrichter, der leider in der 2. Halbzeit mehrfach überfordert war, noch einen drauf, indem er den „Tatort“ in den 16er verlegte. Beim Elfmeter hatte Christian Rochell keine Chance und es hieß 2:1 für Willebadessen.

Der FC Siddessen, der heute auf Sascha Kleine-Wilde verzichten und Viktor Derksen bereits in der 23. Minute auswechseln musste, hätte auch bei den favorisierten Willebadessern punkten können. In den beiden Torschützen Andrej Derksen und Daniel Dohmann hatte der FC heute seine stärksten Akteure.

Aufstellung: Christian Rochell, Viktor Derksen (23. Gerhard Isaak), Erwin Derksen, Markus Wintermeyer, Johannes Bobbert, Sebastian Saggel (71. Eugen Dick), Andrej Derken, Daniel Dohmann, Matthias Weber, Sascha Rochell, Alexander Dohmann

Tore: 1:1 Andrej Derksen (31.), 2:2 Daniel Dohmann (70.)

Karten: Johannes Bobbert (gelb), Gerhard Isaak (gelb), Sebastian Saggel (gelb)