Kategorien
Archiv

FC Germete-Wormeln – FC Siddessen 0:0

Ein kampfstarker FC Siddessen holte sich im ersten Spiel der Rückserie verdient einen Punkt in Germete. Dabei waren die Vorzeichen vor diesem Spiel alles andere als günstig, denn neben Sascha Kleine-Wilde, Thomas Dorosala und Reiner Conze musste Trainer Werner Streich kurzfristig auch noch auf Eugen Dick und Stammtorwart Christian Rochell verzichten. Darüber hinaus gingen Johannes Bobbert, Gerhard Isaak und Sebastian Saggel angeschlagen ins Spiel, so dass mit Reinhard Bobbert, Stefan Temme und Guido Rempe drei Leute von den alten Herren aushelfen mussten.

Der FC Siddessen wählte zwar mit dem wieder sehr gut spielenden Libero Sascha Rochell die defensivere Variante, aber er stellte sich nicht hinten rein, sondern gestaltete das Spiel von Anfang an offen. Das Mittelfeld, mit einem zweikampf- und laufstarken Andre Derksen an der Spitze, verschob sich gut und konnte immer wieder Bälle erobern, die schnell in die Spitze zu Alexander und Daniel Dohmann gespielt wurden. Eine entscheidende Szene ereignete sich in der 17. Minute. Alexander Dohmann setzte sich im Zweikampf gegen den Libero der Gäste durch und wurde an der 16-Meter-Linie gelegt. Der ansonsten wirklich hervorragend leitende Schiedsrichter pfiff zwar den Freistoß, zeigte dem Germeter aber nur die Gelbe Karte. Wenn er hier wegen einer Notbremse die Rote Karte gezogen hätte, hätten sich die Germeter nicht beschweren können.

Bezeichnend für das Spiel war, dass Matthias Weber, der Christian Rochell gut vertrat, erst in der 30. Minute den ersten Ball halten musste. Die Germeter erspielten sich zwar eine leichte Feldüberlegenheit, aber Siddessen blieb durch Konter stets gefährlich und hatte in der 22. Minute durch Markus Wintermeyer und in der 37. Minute durch Daniel Dohmann gute Torchancen.

In der 2. Halbzeit wurde die Germeter Feldüberlegenheit größer, aber der FC Siddessen zeigte ein überzeugendes Defensivverhalten und ließ auch weiter kaum Torchancen zu. Mit zunehmender Dauer fiel den Germetern auch nichts weiter ein, sie kombinierten bis 30m vor dem Tor gut, aber dann machte der FC die Räume eng, und die Germeter verlegten sich zunehmend auf Weitschüsse, von denen kein einziger gefährlich wurde.

Die größte Torchance vergaben die Germeter als Matthias Weber einen Weitschuss, der kurz vor ihm unglücklich aufsprang, abprallen lassen musste und der Germeter Stürmer den Ball weit über das Tor schoss. Ansonsten spielte Siddessen den Punkt beim Tabellenzweiten souverän nach Hause und sorgte damit für einen gelungen Rückrundenauftakt.

Aufstellung: Matthias Weber , Viktor Derksen, Gerhard Isaak, Andre Derksen, Johannes Bobbert (79. Stefan Temme), Erwin Derksen, Daniel Dohmann, Sebastian Saggel, Alexander Dohmann (46. Reinhard Bobbert), Sascha Rochell, Markus Wintermeyer