Kategorien
Archiv

SV Borgholz/N. II – FC Siddessen 2:1 (0:0)

Auf fremdem Platz muss der FC weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten. Bei der Bezirksliga-Reserve aus Borgholz und Natzungen kassierte man eine vermeidbare 1:2-Niederlage. Nach starker erster Halbzeit, die allerdings torlos verlief, geriet man in den zweiten 45 Minuten mit 0:2 in Rückstand und konnte nur durch einen verwandelten Foulelfmeter von Sascha Rochell verkürzen.

Die Partie begann gut für das Team um Coach Werner Streich, der seine Elf diesmal offensiver ausgerichtet hatte. Sascha Rochell begann direkt im Sturm und auch die Außen um Matthias Weber und Erwin Derksen sollten sehr offensiv agieren, um den Gegner schon früh unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben schien zu Beginn auch zu funktionieren, denn bereits nach wenigen Spielminuten traf Sascha Rochell das Lattenkreuz und setzte ein erstes Ausrufezeichen. Es folgten Tormöglichkeiten durch Daniel Dohmann, Matthias Weber und Erwin Derksen, die alle ungenutzt blieben. Die Hausherren beschränkten sich in der ersten Halbzeit auf das Konterspiel. Richtig gefährlich war es aber nicht, was der SV Borgholz/Natzungen II zu bieten hatte.

Doch nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff sollte sich dies ändern. Die FC-Abwehr zeigte sich vor dem eigenen Tor im Zweikampf nicht entschlossen genug, so dass SVB/N II-Akteur Markus Lotze frei zum Schuss kam und Christian Rochell im Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Die FC-Elf schien leicht geschockt und schaffte es nur selten mal wieder gefährlich vor dem gegenerischen Tor aufzutauchen. Anders der Gastgeber, bei dem Markus Lotze mit Abstand bester Mann auf dem Platz war. Denn nach einer Ecke stand er erneut goldrichtig und nickte zum 2:0 ein. Hoffnung kam dann noch einmal auf, als Sascha Rochell per Foulelfmeter verkürzen konnte (69. Minute, Daniel Dohmann war zuvor an der Strafraumgrenze gefoult worden). Doch es fehlte weiter die letzte Entschlossenheit im FC-Spiel, sodass es bei der 1:2-Niederlage blieb.

Am nächsten Wochenende kommt es nun zum lange erwarteten Rückspiel im Derby gegen den SuS Gehrden/Altenheerse. Nach drei Niederlagen kommt diese Partie vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt, um auf die Erfolgsspur zurückzukehren.

Aufstellung: Christian Rochell, Viktor Derksen, Gerhard Isaak, Andrej Derksen (80. Eugen Dick), Johannes Bobbert, Erwin Derksen, Daniel Dohmann, Sebastian Saggel, Alexander Dohmann, Sascha Rochell, Matthias Weber

Tore: 1:0 (47.), 2:0 (65.), 2:1 Sascha Rochell (69., Vorlage Daniel Dohmann)

Karten: Sascha Rochell (gelb)