Kategorien
Archiv

FC Siddessen – FC Germete-W. 2:0 (1:0)

Was war das für ein Auftakt! Unerwartet, aber nicht unverdient holte der FC Siddessen heute zum Saisonauftakt gegen den Titelanwärter und hohen Favoriten aus Germete den ersten Sieg. Das erste Heimspiel in der letzten Saison gewann Germete noch, aber heute konnte Siddessen einen gelungenen Saisonstart feiern. Nach einer kämpferisch, läuferisch, aber über weite Strecken auch spielerisch überzeugenden Leistung behielt die Bobbert-Truppe mit 2:0 die Oberhand.

Von Anfang an entwickelte sich auf dem schwer zu bespielenden Ascheplatz eine gute Partie. In der 13. Minute ging der FC mit 1:0 in Führung. Alexander Dohmann konnte sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler behaupten und den Ball halbhoch in die Mitte spielen. Sein Bruder Daniel reagierte am schnellsten und verwandelte volley zur Sidessener Führung. Die Germeter hatten sich trotz einiger Verletzungssorgen viel vorgenommen und enttäuschten keinesfalls. Sie spielten immer wieder nach vorne und hatten auch einige hochkarätige Chancen. Doch Keeper Christian Rochell, der gestern noch seinen Geburtstag feierte, machte sich mit einer überragenden Leistung selbst ein schönes Geschenk. Allein in der 1. Halbzeit behielt er vier Mal in einer 1:1-Situation die Nerven und konnte jeweils klären. Kurz vor der Halbzeit hatte Siddessen durch Spielertrainer Reinhard Bobbert noch eine große Chance, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

Für die 2. Halbzeit hatte sich die Heimmanschaft wieder viel vorgenommen, aber bereits in der Anfangsphase musste Christian Rochell zwei Mal sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Je länger das Spiel dauerte, desto besser konnte Siddessen seine Konter setzen. In der 58. und 60. Minute scheiterten Reinhard Bobbert und Alexander Dohmann nur knapp in aussichtsreicher Position. In der 70. MInute war es dann soweit, und wieder war es dem Kapitän Daniel Dohmann vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen. Hervorragend frei gespielt von Matthias Weber ließ er sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte aus halblinker Position sicher zum 2:0.

Obwohl Germete sich zu keiner Phase des Spiels aufgab und alles versuchte, brachte der FC Siddessen das Spiel nach Hause. Der FC Siddessen zeigte heute eine überzeugende Mannschaftsleistung, die man der Mannschaft nach der durchwachsenen Vorbereitung kaum zugetraut hätte. Mit Reiner Conze und Sascha Rochell fehlten darüber hinaus sogar noch zwei Leistungsträger. Wünschen wir der Mannschaft mit ihrem Trainer Reinhard Bobbert, dass sie vom Verletzungspech verschont bleibt, dann ist der Klassenerhalt ein sehr realistisches Ziel. Der Anfang wurde heute jedenfalls gemacht.

Aufstellung: Christian Rochell, Thomas Dorosala, Andrej Derksen, Erwin Derksen, Johannes Bobbert, Sascha Kleine-Wilde, Markus Wintermeyer (85. Holger Ernst), Matthias Weber, Daniel Dohmann, Alexander Dohmann, Reinhard Bobbert (68. Nils Bröker)

Tore: 1:0 Daniel Dohmann (13., Vorlage Alexander Dohmann), 2:0 Daniel Dohmann (71., Vorlage Matthias Weber)

Karten: Markus Wintermeyer (gelb)