Kategorien
Archiv

FC Siddessen – FC Neuenheerse/H. 0:1 (0:0)

Es bleibt leider dabei, der FC Siddessen kann in diesem Jahr kein Spiel gewinnen. Gerade im Heimspiel gegen die Elf aus Neuenheerse hatten sich eigentlich alle etwas ausgerechnet. Doch es kam wieder einmal anders. In der 1. Halbzeit gab es viel Mittelfeldspiel, keine Mannschaft konnte sich entscheidende Vorteile erspielen. Beide Mannschaften hatten jeweils nach Standards zwei gute Torchancen.

Jetzt übernahm Neuenheeres zunehmend die Initiative und Siddessen konnte sich bei Christian Rochell bedanken, der durch gute Paraden und Reflexe verhinderte, dass der Rückstand noch größer wurde. Letztlich hatte Siddessen aber nur noch eine erwähnenswerte Torchance durch Daniel, als dieser aus spitzem Winkel knapp verzog.

Neuenheerse war dem heimischen FC heute in vielen Belangen überlegen, so dass der Sieg in Ordnung geht. Einzig gute Nachricht für den FC war heute, dass Sascha Rochell nach langer Zeit wieder mitwirkte und auf der Liberoposition eine gute und engagierte Leistung bot. Langsam wird es aber Zeit, dass der FC wieder punktet. In der nächsten Woche geht es nach Scherfede, und dort gab es für den FC in den letzten Jahren nicht viel zu holen. Hoffen wir, dass es dieses Mal etwas anders ausgeht.

Aufstellung: Christian Rochell, Markus Gerson, Holger Ernst, Gerhard Isaak, Sascha Rochell, Markus Wintermeyer, Andrej Derksen, Matthias Weber, Erwin Derksen (70. Reinhard Bobbert), Daniel Dohmann, Nils Bröker

Tore: 0:1 Eigentor (75.)