Kategorien
Archiv

FC Siddessen – FC Westheim/Oesdorf 4:1 (4:0)

Im zweiten Saisonspiel findet der FC Siddessen wieder in die Spur und fährt dank der altbekannten Heimstärke den ersten Dreier ein. Das Team von Reinhard Bobbert war von der ersten Minute an tonangebend und entschied die Partie schon im ersten Durchgang durch Tore von Alex Thiel (2x), Hendrik Bobbert und Daniel Dohmann. In den zweiten 45 Minuten schaltete der FC dann mehrere Gänge zurück und gestatte den Gästen schließlich auch noch einen Ehrentreffer.

Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen sorgte der FC Siddessen früh für klare Verhältnisse. Bereits nach 10 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Gehäuse der Gäste. Alex Thiel nahm einen zunächst abgewehrten Freistoßball auf und versenkte ihn im langen Eck. In der 24. Minute dann der zweite Streich. Kapitän Daniel Dohmann köpfte eine von Nils Bröker scharf getretene Ecke zur 2:0 Führung in die Maschen.

Die Hausherren blieben auch in der Folge die dominierende Mannschaft und erspielten sich weitere gute Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 40. Minute, ehe der FC Siddessen das Ergebnis mit einem Doppelschlag in die Höhe schraubte. Zunächst war es Hendrik Bobbert, der nach einem Pass von Daniel Dohmann zwei Gegenspieler an der Strafraumgrenze narrte und ins kurze Eck traf, nur drei Zeigerumdrehungen später staubte dann Alex Thiel zum 4:0 ab. Vorausgegangen war ein Schuss von Daniel Dohmann, den der Westheimer Keeper nur nach vorn abklatschen konnte. Alex Thiel setzte nach und hatte schließlich keine Mühe mehr, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken und somit seinen zweiten Treffer zu erzielen.

Im Anschluss an diesen Doppelschlag, hätte man den Eindruck gewinnen können, dass der FCS seinen Gegner nun an die Wand spielen würde, doch es kam anders. Die Mannschaft verlor nach der Pause ihre Linie und verstand es nicht, mit der komfortablen Führung im Rücken, Ball und Gegner laufen zu lassen. Zwar blieben Torchancen für die Gäste Mangelware, jedoch brachte auch der FC Siddessen in der Offensive nicht mehr viel zu Stande. Mehr als ein Ehrentreffer für den FC Westheim/Oesdorf war aber nicht mehr drin uns so endete die Parte mit 4:1.

In der ersten Halbzeit zeigte der FC Siddessen eine gute, engagierte Leistung und dominierte den Gegner nach Belieben. Das Auftreten im zweiten Durchgang ist jedoch diskutabel. Sicherlich mögen auch die hohen Temperaturen ihren Beitrag zu diesem Einbruch geleistet haben, ein stärkerer Gegner hätte diese Schwäche aber vermutlich eiskalt bestraft. Der FC Westheim/Oesdorf dagegen war zumindest an diesem Nachmittag kein ebenbürtiger Gegner und dürfte in dieser Form gar ein direkter Konkurrent des FC Siddessen um den Klassenerhalt sein.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Johannes Bobbert, Markus Gerson, Reiner Conze, Erwin Derksen, Markus Wintermeyer, Nils Bröker, Daniel Dohmann, Alexander Thiel, Hendrik Bobbert

Tore: 1:0 Alexander Thiel (10.), 2:0 Daniel Dohmann (24. Vorlage Nils Bröker), 3:0 Hendrik Bobbert (40. Vorlage Daniel Dohmann), 4:0 Alexander Thiel (42.), 4:1 (80.)