Kategorien
Archiv

FC Peckelsheim-E-L – FC Siddessen 6:1 (2:0)

Am dritten Spieltag war die Truppe von Trainer Reinhard Bobbert gegen den FC P-E-L chancenlos. Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend und ließen den FC Siddessen gar nicht zur Entfaltung kommen. Allein Steffen Münstermann trug sich vier Mal in die Torschützenliste ein. Erwin Derksen gelang lediglich der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 3:1.

Bereits in der 6. Minute musste Keeper Christian Rochell zum ersten Mal hinter sich greifen. Benjamin Scholand, Dreh- und Angelpunkt in der Peckelsheimer Mannschaft, schlug aus dem Halbfeld eine hohe Flanke in den 16er, Steffen Münstermann irritierte Christian und konnte unbedrängt zum 1:0 einschieben. Noch zeigten sich die Siddessener aber relativ unbeeindruckt. Peckelsheim hatte die bessere Spielanlage und wohl auch die besseren Einzelspieler, aber klare Chancen gab es zunächst nicht mehr. Stattdessen hatte der FC sogar die Chance zum Ausgleich. In der 25. Minute traf Daniel Dohmann mit einem Freistoß aus 25 m nur das Lattenkreuz, den Abpraller köpfte sein Bruder Alexander dem Torwart leider direkt in die Arme. Nur zwei Minuten später sorgte Peckelsheim für klare Verhältnisse. Ein schneller Antritt aus dem Mittelfeld, eine direkte Ballpassage und Steffen Münstermann stand in halblinker Position frei und erhöhte auf 2:0.

Direkt nach der Pause (47. Minute) erzielte Steffen Münstermann nach einer Ecke das 3:0. Er stand wieder völlig frei und drückte den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie. In der 65. Minute konnte Erwin Derksen nach Zuspiel von Hendrik Bobbert mit einem schönen Schuss aus halblinker Position auf 1:3 verkürzen. Leider gab dieses Tor dem FC keine Sicherheit. Im Gegenteil, durch ein Missverständnis in der Abwehr kam nach einem Freistoß für Siddessen 2 Minuten später ein Peckelsheimer an den Ball und konnte den alten Toreabstand wieder herstellen. Weitere 5 Minuten später hieß es sogar 5:1, als die Abwehr eine Linksflanke nicht verhindern konnte und Christian nach einem Kopfball wieder geschlagen war. In der 80. Minute fiel dann sogar noch das 6.1. Steffen Münstermann, dem an diesem Tag alles gelang, nahm den Ball mit Links volley aus der Luft und traf ins lange Eck.

Natürlich kann man in Peckelsheim verlieren, natürlich erwartet man, dass Peckelsheim das spielerisch bessere Team stellt, trotzdem war die Leistung des FC heute indiskutabel. 11 Gegentore in zwei Auswärtsspielen, und heute hätten es sogar noch ein paar mehr sein können. Hier kann etwas nicht stimmen. In der letzten Saison war eine starke Abwehr der Garant für die hohe Punktausbeute in den ersten Spielen. Nächste Woche kommt mit Borgentreich das nächste Spitzenteam. Punkte kann man da kaum erwarten. Nach der heutigen Vorstellung kann man nur hoffen, dass das Ergebnis nicht zu hoch ausfällt. Trainer Reinhard Bobbert ist im Moment nicht zu beneiden.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Johannes Bobbert, Markus Gerson, Reiner Conze, Erwin Derksen, Markus Wintermeyer, Nils Bröker, Daniel Dohmann, Alexander Thiel, Alexander Dohmann

Tore: 1:0 Steffen Münstermann (6.), 2:0 Steffen Münstermann (27.), 3:0 Steffen Münstermann (47.), 3:1 Erwin Derksen (65. Vorlage Hendrik Bobbert), 4:1 (67.), 5:1 (72.), 6:1 Steffen Münstermann (80.)

Karten: Markus Wintermeyer (gelb)