Kategorien
Archiv

FC Großeneder/E. – FC Siddessen 0:4 (0:2)

Der FC Siddessen setzte heute im Abstiegskampf ein deutliches Lebenszeichen. Mit 4:0 feierte der FC heute den höchsten Saisonsieg in der A-Liga und holte damit seinen 4. Auswärtssieg. Es begann schon vielversprechend in Großeneder, obwohl der FC mit dem letzten Aufgebot unterwegs war. Michael Ritzenhoff handelte sich gestern in der A-Jugend eine rote Karte ein, und dann musste Holger Ernst noch ganz kurzfristig absagen.

Nach verhaltenem Spielbeginn auf beiden Seiten nutzte Markus Wintermeyer einen Freistoß von Nils Bröker mit einem schönen Kopfball in der 10. Minute zur 1:0 Führung. Dieser Führung beflügelte aber eher die Heimmannschaft und so musste der heute überragende Keeper Christian Rochell zwischen der 10. und 30. Minute viermal in höchster Not retten, um den Ausgleich zu verhindern. Dagegen stand eine Chance von Hendrik Bobbert, dessen Schlenzer aus 17 m der Großenederere Torwart so eben über die Latte lenken konnte. In der 35. Minute gab es eine schöne Kombination im Mittelfeld. Alexander Thiel spielte den Ball auf Captain Daniel Dohmann, der setzte sich im 16er gegen seinen Gegenspieler durch, passte von der Torauslinie klug auf den mitgelaufenen Alexander Thiel zurück und gegen dessen Aufsetzer ins lange Eck war der Torwart machtlos und es stand 2:0 für den FC. Kurz vor der Halbzeit hatte Daniel Dohmann sogar noch die Chance zum dritten Tor, doch sein Schuss ging knapp am Winkel vorbei.

In der 2. Halbzeit setzte Großeneder noch einmal nach, und der FC versäumte es in dieser Phase, seine Konter richtig auszuspielen. Stattdessen musste Christian Rochell in der 55. Minute wieder mit all seinem Können den Anschlusstreffer verhindern. In der 77. Spielminute fiel dann die Vorentscheidung. Nils Bröker setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch, der Torwart lief ihm entgegen, Nils passte genau auf den freistehenden Daniel Dohmann und der guckte die auf der Linie stehenden Abwehrspieler aus und schob den Ball ganz überlegt flach ins lange Eck zum 3:0. In der 88. Minute machte der FC den Sack dann endgültig zu. Hendrik Bobbert setzte sich auf rechts durch, passte auf den kurz zuvor eingewechselten Christopher Lehr und der schob den Ball ohne Mühe aus kurzer Entfernung über die Linie.

Der FC hat heute eine überzeugende Leistung geboten und hat den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand. In der nächsten Woche geht es zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Bühne. Aber auch das wird mit Sicherheit kein Selbstläufer, denn der FC hat zu Hause bisher erst zwei Spiele gewonnen. Die von allen Gegnern gefürchtete Heimstärke brachte in dieser Saison noch nicht viel ein, das muss in der nächsten Woche anders werden.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerd Isaak, Markus Gerson, Erwin Derksen, Rainer Conze, Markus Wintermeyer, Alexander Dohmann, Alexander Thiel, Nils Bröker, Hendrik Bobbert, Daniel Dohmann

Tore: 0:1 Markus Wintermeyer (10. Vorlage Nils Bröker), 0:2 Alexander Thiel (35. Vorlage Daniel Dohmann), 0:3 Daniel Dohmann (77. Vorlage Nils Bröker), 0:4 Christopher Lehr (88. Vorlage Hendrik Bobbert)

Karten: Erwin Derksen (gelb)