Kategorien
Archiv

Drei Punkte am 2. Spieltag: FC Siddessen – VfR Borgentreich II 3:1 (2:1)

Optimaler Saisonstart für den FC Siddessen. Nach dem überraschenden Punktgewinn letzter Woche in Scherfede holte der FC im ersten Heimspiel gegen den Aufsteiger Borgentreich II gleich den ersten Dreier. Aber wieder war es kein guter Spielbeginn für den FC, denn bereits in der ersten Minute ging Borgentreich in Führung.

Nach einer Unaufmerksamkeit in der Siddessener Abwehr stand plötzlich ein Borgentreicher Stürmer frei vor Keeper Christian Rochell und konnte sich die Ecke aussuchen. In der Folgezeit kam der FC kaum zu klaren Spielzügen, Borgentreich zeigte sich hochmotiviert und engagiert. In der 15. Minute fiel sogar fast das 0:2, als es wieder einen Fehler in der Abwehr gab und Christian einen Ball aus kurzer Entfernung noch so eben mit dem Fuß klären konnte. Im Gegenzug dann aber auch die erste Großchance für den FC. Kapitän Daniel Dohmann scheiterte zunächst in aussichtsreicher Position, und wurde dann beim nächsten Angriff 18 m vor dem Tor gefoult. Genau wie in Scherfede verwandelte Libero Michael Ritzenhoff direkt und unhaltbar für den Borgentreicher Torwart zum 1:1.

Jetzt war Siddessen die eindeutig spielbestimmende Mannschaft. Aber Chancen ergaben sich vor allem nach Freistößen. In der 28. Minute konnte der Borgentreicher Torwart einen Freistoß von Michael Ritzenhoff nicht festhalten, Daniel Dohmann traf mit einem Schlenzer nur die Latte und Christian Bröker vergab aus kurzer Entfernung die Führung, als er den Ball über das Tor setzte. In der 33. Minute fast eine Kopie dieser Situation. Wieder konnte ein Freistoß von “Ritze” nicht festgehalten werden, und dieses Mal machte Christian Bröker es besser und schob den Ball aus kurzer Entfernung mit Links zur 2:1-Führung ein. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause erwischte der FC den besseren Start. In der 47. Minute verlängerte Christian Bröker einen Freistoß mit dem Kopf an die Latte, setzte energisch nach und konnte den Abpraller aus kurzer Entfernung zum 3:1 verwandeln. Aber selbst diese klare Führung gab der Heimmannschaft nicht die notwendige Sicherheit. Borgentreich spielte mutig nach vorne und der FC verlegte sich aufs Kontern. Dabei ging er teilweise leichtfertig mit seinen Chancen um. Bei zwei gut herausgespielten Chancen scheiterte einmal Alexander Dohmann mit einem platzierten Schuss am gegnerischen Keeper und einmal wurde ein Schuss von Daniel Dohmann von einem Borgentreicher Abwehrspieler per Kopfball auf der Linie geklärt. Bis zum Schlusspfiff hatte die Abwehr des FC noch einiges zu tun, letztlich blieb es aber beim verdienten 3:1.

In der Abwehr verdiente sich Erwin Derksen durch seine Zweikampfstärke Bestnoten, im Angriff konnte Neuzugang Christian Bröker seine ersten Tore erzielen, und Michael Ritzenhoff überzeugte wieder einmal durch seine gefährlichen Freistöße.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Erwin Derksen, Markus Gerson, Michael Ritzenhoff, Christopher Lehr (57. Viktor Derksen), Markus Wintermeyer, Daniel Dohmann, Alexander Thiel, Alexander Dohmann, Christian Bröker

Tore: 0:1 (01.), 1:1 Michael Ritzenhoff (17.), 2:1 Christian Bröker (33.), 3:1 Christian Bröker (47.)