Kategorien
Archiv

FC Siddessen – FC Peckelsheim-E-L 1:2 (1:1)

Der FC hat es heute leider nicht geschafft, zumindest einen Punkt gegen Peckelsheim zu ergattern. Beide Mannschaften mussten eine Reihe von Stammspielern ersetzen, den Peckelsheimern gelang dieses aufgrund ihres wesentlich größeren Kaders etwas besser. Der FC wurde von Anfang an in die Defensive gedrängt, stand aber in der Abwehr durchaus sicher und ließ nur wenige Chancen zu.

Bei den wenigen Kontern erwies sich Siddessen dann durchaus als gefährlich, Alexander Thiel (28. min) nach einer Unsicherheit in der Peckelsheimer Abwehr, Christian Böker (32. min) nach einer Ecke und Holger Ernst (37. min) nach einer Flanke von Daniel Dohmann kamen gefährlich vor das Peckelsheimer Tor. In der 39. Minute ging die Heimmannschaft sogar in Führung. Daniel Dohmann war gefoult worden und Michael Ritzenhoff verwandelte per Freistoß aus halblinker Position unhaltbar zum 1:0.

Leider konnten sich die Siddessener nicht lange über diese Führung freuen, denn bereits eine Minute später verwandelte Steffen Münstermann einen Elfmeter zum Ausgleich. Steffen Münstermann selbst war nach einem Einwurf im 16-er zu Fall gekommen und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Ein Elfmeter, den man geben kann, aber sicher nicht geben muss. Clever vom Mittelstürmer der Peckelsheimer, etwas naiv das Abwehrverhalten der Siddessener, denn der Peckelsheimer war zwar im 16-er, stand aber mit dem Rücken zum Tor, so dass unmittelbar keine Gefahr drohte. Steffen Münstermann nahm das Geschenk gerne an.

Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Peckelsheim weiterhin feldüberlegen, aber ohne zwingende Torchancen. Gefährlichster Stürmer war Steffen Münstermann, der immer wieder gesucht wurde, ansonsten fiel Peckelsheim nicht viel ein. Wenn doch mal ein Schuss durchkam, zeigte sich Keeper Christian Rochell reaktionsschnell und sicher. Im Grunde lief vieles schon auf ein Unentschieden hinaus, bis Peckelsheim in der 75. Minute noch einmal zuschlug. Eine Flanke von der linken Seite, platzierte der großgewachsene Steffen Münstermann gegen die Laufrichtung von Christian unhaltbar ins linke Eck. Der FC war heute nicht in der Lage, die Peckelsheimer noch einmal unter Druck zu setzen. Ein zu Recht nicht gegebenes Handtor von Christian Bröker war die einzige Ausbeute.

Der FC hat nach Borgentreich heute sein 2. Heimspiel verloren, trotzdem hat er keinesfalls enttäuscht, weil er etliche Stammspieler ersetzen musste. Die Spitzenmannschaft der A-Liga aus Peckelsheim tat sich überaus schwer gegen den FC, der den einen Punkt absolut verdient gehabt hätte. Mann des Spiels war heute Steffen Münstermann, der leider für Peckesheim spielt.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerd Isaak, Markus Gerson, Viktor Derksen, Michael Ritzenhoff, Christopher Lehr, Alexander Thiel, Holger Ernst, Daniel Dohmann, Christian Bröker (82. Eugen Dick), Reinhard Bobbert (65. Florian Grabosch)

Tore: 1:0 Michael Ritzenhoff (38.), 1:1 Steffen Münstermann (39.), 1:2 Steffen Münstermann (75.)

Karte: Markus Gerson (gelb), Michael Ritzenhoff (gelb)