Kategorien
Archiv

Torloses Remis trotz zahlreicher Chancen: FC Siddessen – TuS Willebadessen 0:0

Eugen Dick klärt gegen den Willebadessener Angreifer Zidane
Foto: Neue Westfälische

Keine Tore heute in Siddessen, der FC trennte sich leistungsgerecht vom TuS Willebadessen 0:0. Dabei hatten beide Mannschaften genug Chancen, um ein Tor zu erzielen, aber etwas Pech im Abschluss und zwei gute Torhüter verhinderten, dass Tore fielen.

In der 15. Minute hatte der Gast aus Willebadessen die größte Chance zum Führungstreffer, als Libero Michael Ritzenhoff einen Querschläger im eigenen 16er verursachte und Keeper Christian Rochell den Ball erst im Nachfassen auf der Torlinie festhalten konnte. In der 19. Minute dann fast sie Führung für den FC. Wieder war Michael Ritzenhoff beteiligt, denn seinen Freistoß konnte der Willebadessener Torwart nur abklatschen und Christian Bröker setzte den Nachschuss aus spitzem Winkel an den Pfosten. Insgesamt zeigte sich Willebadessen etwas kombinationssicherer als der FC, der wieder einmal mit seinem letzten Aufgebot ran musste.

Die 2. Halbzeit sah zunächst eine deutlich überlegene Gastmannschaft. Eine gute Viertelstunde spielte nur Willebadessen und die Abwehr des FC stand mehrfach deutlich unter Druck. Glück hatte der FC als nach einem Abschlag plötzlich ein Stürmer allein auf das Tor zulief, den Ball aber rechts am Pfosten vorbeisetzte. In der 68. Minute dann endlich wieder ein Lebenszeichen des FC, als Michael Ritzenhoff mit einem platzierten Schuss aus 25 m nur knapp das Tor verfehlte. Im Gegenzug musste aber Christian Rochell sein ganzes Können aufbieten, um einen Heber aus kurzer Entfernung über die Latte zu lenken.

Dann aber kippte das Spiel. Der FC bekam deutlich Oberwasser und kam zu hochkarätigen Torchancen. Immer wieder beteiligt Alexander und Daniel Dohmann. Daniel als Vorbereiter, der jetzt immer mehr Zweikämpfe gewann, und Alexander als Sturmspitze. Leider wurde Alexander heute für seinen Einsatz nicht belohnt, einmal setzte er den Ball über das Tor und zweimal scheiterte er an dem jetzt überragenden Torwart aus Willebadessen. Kurz vor Schluss hätte fast Holger Ernst noch das Tor des Tages erzielt. Aber nach Vorarbeit von Daniel wurde sein Schuss aus kurzer Entfernung im letzten Moment angeblockt.

Unter dem Strich kann Coach Reinhard Bobbert mit dem Remis zufrieden sein. Die kämpferische Einstellung stimmte, spielerisch ist sicher noch Luft nach oben. Aber in Anbetracht der langen Verletztenliste kann man mit der bisherigen Punktausbeute mehr als zufrieden sein. Ein besonderes Lob gilt Alexander Dohmann, der wieder einmal die Fahrt aus Bonn auf sich nahm, um dem Team zu helfen.

Aufstellung: Christian Rochell, Markus Gerson, Gerhard Isaak, Christopher Lehr, Michael Ritzenhoff, Eugen Dick, Daniel Dohmann, Guido Rempe (80. Reinhard Bobbert), Alexander Dohmann, Alexander Thiel, Holger Ernst

Karten: Markus Gerson (gelb)