Kategorien
Archiv

FC erkämpft Remis: FC Siddessen – SV Scherfede-Rimbeck 0:0

Der FC bleibt weiter in der Erfolgspur. Im ersten Heimspiel der Saison gegen die hoch eingeschätzte Elf aus Scherfede bestätigte der FC seine gute Form aus dem Spiel gegen Peckelsheim und erreichte völlig verdient ein Remis. Obwohl die Tore natürlich fehlten, kann man sagen, dass es ein torloses Spiel der besseren Art war.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so entwickelte sich ein munteres Spiel. Überraschenderweise übernahm der FC von Anfang die Initiative und erspielte sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Scherfede begann etwas verhalten und spielte zunächst aus einer sicheren Abwehr heraus. Der Siddessener Offensive gelang es zwar nicht, sich klare Torchancen herauszuspielen, aber die Abwehr um Michael Ritzenhoff und Reiner Conze stand ebenfalls sicher und ließ nur wenige Chancen zu. Es dauerte bis zur 43. Minute ehe Scherfede nach einer Ecke zur ersten großen Torchance kam. Doch zum Glück für Siddessen touchierte der Ball nur die Querlatte.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Siddessen den Druck auf das Scherfeder Tor, und Scherfede versuchte seinerseits durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Da beide Mannschaften unbedingt den Sieg einfahren wollten, wurde das Geschehen um die 60. Minute herum etwas hektisch, doch der gut leitende Schiedsrichter hatte die Partie schnell wieder im Griff und die Akteure beruhigten sich wieder. Es wurde weiter um jeden Ball gekämpft und es gab eine Fülle von interessanten Zweikämpfen, aber die klaren Torchancen blieben Mangelware. Letztendlich war es eine gerechte Punkteteilung.

Der FC zeigte heute Abend, dass der Sieg in Peckelsheim keine Eintagsfliege war. Und obwohl der FC heute mit Markus Wintermeyer und Gerhard Isaak zwei Stammkräfte ersetzen musste, konnte er spielerisch und kämpferisch seinen Anhang überzeugen.

Vier Punkte aus den ersten beiden Spielen gegen zwei Spitzenmannschaften der A-Liga ist eigentlich viel mehr als man vorher erwarten konnte. Ausruhen kann sich der FC aber nicht, denn am Sonntag geht es schon gegen Borgholz-Natzungen weiter, und dann wird sich zeigen, wie viel Kraft das heutige Spiel gekostet hat.

Aufsteiger: Christian Rochell, Sebastian Haiduk, Markus Gerson, Reiner Conze, Michael Ritzenhoff, Holger Ernst, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Sebastian Saggel, Christian Bröker (75. Erwin Derksen), Oliver Dorau (87. Christopher Lehr)

Karten: Michael Ritzenhoff (gelb)