Kategorien
Archiv

FCS weiter ohne Sieg in 2012: VfR Borgentreich II – FC Siddessen 3:2 (1:1)

Der FC Siddessen verliert unglücklich in Borgentreich und bleibt damit auch im zweiten Spiel in 2012 ohne Sieg. Die Zuschauer haben heute Mittag in Borgentreich zwar kein hochklassiges, aber doch ein sehr unterhaltsames Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gesehen. Siddessen wurde seiner Favoritenrolle zunächst gerecht und ging bereits in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Nach Balleroberung im Mittelfeld hatte Alexander Thiel aus 16 m unhaltbar flach ins rechte Eck getroffen. Siddessen kontrollierte das Spiel und eigentlich sah alles ganz gut aus.

Als wieder einmal ein Angriff der Borgentreicher in der eigenen Hälfte abgefangen wurde und der Ball an die Mittellinie gepasst wurde, war es dann ein technischer Fehler bei der Ballannahme, der wiederum zum schnellen Ballverlust führte. Ein Zuspiel in die Spitze, ein unhaltbarer Schuss aus 17 m in den rechten Torwinkel und es stand überraschend 1:1. In der 35. und 36. Minute kamen Christian Bröker und Sebastian Saggel jeweils in aussichtsreicher Position zum Schuss, aber beide trafen den Ball nicht voll, so dass der Borgentreicher Keeper ohne Mühe parieren konnte. Kurz vor der Halbzeit reagierte Christian Rochell hervorragend, als ein Borgentreicher Stürmer ganz allein auf ihn zulief.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Einen langen Pass auf die halbrechte Seite erlief ein Borgentreicher Mittelfeldspieler und seine verunglückte Flanke senkte sich unhaltbar als Bogenlampe hinter Christian ins lange Eck zum 2:1. Der FCS war sichtlich geschockt und benötigte eine gute Viertelstunde um wieder ins Spiel zu kommen. Zunächst verfehlte der eingewechselte Erwin Derksen nach feiner Einzelleistung mit seinem Schuss das Tor, dann wurde Markus Gerson per Doppelpass von Daniel Dohmann in den 16er geschickt. Markus zog bis zur Grundlinie doch seine Hereingabe konnte Erwin nicht mehr ganz erreichen und der Ball wurde zur Ecke geklärt.

Diese Ecke führte zur umstrittensten Situation im Spiel. Denn nach dieser Ecke wurde ein Kopfball von Erwin von einem Abwehrspieler für seinen schon geschlagenen Keeper geklärt. Daniel Dohmann beteuerte nach Spielschluss, dass der Ball eindeutig hinter der Linie geklärt wurde, und er bemängelte das Stellungsspiel der Schiedsrichterin, die bei der Ecke am 16er statt an der Grundlinie stand. Der FCS machte weiterhin das Spiel und drängte auf den Ausgleich, wurde dadurch natürlich aber auch anfällig für die Borgentreicher Konter.

Ein solcher Konter wurde in der 84. Minute unhaltbar zum 3:1 abgeschlossen. Damit schien das Spiel auch entschieden zu sein. Aber wieder war es Alexander Thiel, der in der 86. Minute mit einem platzierten Freistoß aus 17 m den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielte. Fast wäre der FCS in der Nachspielzeit nach einer Ecke sogar noch zum durchaus verdienten Ausgleich gekommen, aber die Borgentereicher Abwehr konnte die Situation mit viel Mühe klären.

Aufstellung: Christian Rochell, Gerhard Isaak, Holger Ernst, Markus Wintermeyer, Reiner Conze, Markus Gerson, Sebastian Saggel, Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Florian Ernst (46. Erwin Derksen), Christian Bröker (76. Bastian Haiduk)

Tore: 0:1 Alexander Thiel (10.), 1:1 (18.), 2:1 (47.), 3:1 (84.), 3:2 Alexander Thiel (86.)

Karten: Gerhard Isaak (gelb)