Kategorien
Archiv

Erwartete Niederlage gegen Borgentreich: VfR Borgentreich – FC Siddessen 4:1 (1:0)

Wie erwartet hatte der FC heute in Körbecke im Spiel gegen Borgentreich keine Chance auf einen Punktgewinn. Zunächst gestaltete der FC das Spiel über weite Strecken der ersten Halbzeit durchaus ausgeglichen, aber nach einer ziemlich ereignislosen halben Stunde, drehte Borgentreich auf.

In der 37. und 38. Minute kam der VfR zu zwei sehr guten Tormöglichkeiten. Bei der ersten Chance lief der Ball nach einer Rechtsflanke parallel zum Tor an allen Spielern vorbei, und bei der zweiten Chance konnte sich Keeper Christopher Stahr auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Siddessener auf der linken Seite einen Freistoß. Statt diesen Freistoß in aussichtsreicher Position zu nutzen, vertändelte man den Ball und daraus entwickelte sich ein Konter für Borgentreich. Zwar konnte der Ball noch einmal kurz zurückerobert werden, aber nach einem erneuten leichtsinnigen Ballverlust im Mittelfeld, spielten sich die Borgentreicher bis in den 16er und ein kurzer trockener Abschluss mit der Picke führte in der 45. Minute zum 1:0.

In der 2. Halbzeit wurde die Dominanz der Borgentreicher deutlich stärker. Es gab kaum noch Entlastungsangriffe, und die FC Abwehr stand unter Dauerdruck. In der 55. Minute baute Borgentreich die Führung auf 2:0 aus. Die Borgentreicher kombinierten sich bis an den 5-Meter-Raum des FC, und wieder hatte Christopher Stahr gegen den Schuss aus kurzer Entfernung keine Chance. Weitere Tore schienen nur noch eine Frage der Zeit. Der FC versuchte mit seinen Mitteln dagegenzuhalten und enttäuschte auch nicht, aber Borgentreich war, obwohl einige Stammkräfte fehlten, technisch und läuferisch zu überlegen. Beim 3:0 in der 62. Minute traf Spielertrainer Jürgen Voss mit einem platzierten Kopfball den Innenpfosten und von da aus sprang der Ball ins Tor.

Siddessen gelang in der 80. Minute wenigstens der Ehrentreffer zum 3:1, und das nach einer wirklich guten Aktion. Der Ball lief über mehrere Stationen von Holger Ernst zu Daniel Dohmann, der für den gut durchlaufenden Christian Bröker durchsteckte, und der netzte unten links ein. Mit diesem Ergebnis hätte der FC gut leben können, aber leider passte man in der letzten Spielminute nicht auf, als Borgentreich einen Freistoß zu schnell ausführte und ein durchgelaufener Borgentreicher wieder frei vor dem Tor auftauchte und zum 4:1 traf.

Anzumerken bleibt, dass Holger Ernst nach langer Verletzung sein Saisondebüt gab. Beste Spieler beim FC waren heute Keeper Christian Stahr, der den FC lange im Spiel hielt, Abwehrchef Reiner Conze und der unermüdliche Daniel Dohmann, über den fast alle Angriffe liefen. Am nächsten Sonntag gibt es gegen Scherfede eine weitere fast unlösbare Aufgabe, aber vielleicht gibt es auf der heimischen Asche ja ein kleines Wunder. Dass der FC zu ungewöhnlichen Leistungen fähig ist, hat er gerade gegen übermächtig erscheinende Gegner häufig genug bewiesen.

Aufstellung: Christopher Stahr, Reiner Conze, Sebastian Haiduk (46. Hubertus Kleine), Gerhard Isaak, Markus Gerson, Erwin Derksen, Holger Ernst, Oliver Dorau (65. Daniel Nauendorf), Alexander Thiel, Daniel Dohmann, Christian Bröker

Tore: 1:0 (45.), 2:0 (55.), 3:0 (62.), 3:1 Christian Bröker (80. Vorlage Daniel Dohmann), 4:1 (90.)

Aufstellung: Markus Gerson (gelb)