Kategorien
Archiv

FCS weiter in der Erfolgsspur: TuS Willebadessen – FC Siddessen 1:2 (0:0)

Der FC Siddessen setzt die Serie seiner erfolgreichen Spiele fort und siegt im Abendspiel am Mittwoch verdient mit 2:1. Trainer Reinhard Bobbert standen zum Spielbeginn wieder nur 11 gesunde Spieler zur Verfügung, Christopher Lehr kam arbeitsbedingt etwas später und war der einzige Auswechselspieler. Demzufolge begann der FC Siddessen auch verhalten und ließ die Heimmannschaft aus Willebadessen zunächst kommen.

Die Abwehr stand sicher und ließ in der Anfangsviertelstunde kaum Chancen zu. Mitte der ersten Halbzeit kam Willebadessen dann etwas besser ins Spiel und brachte das Siddessener Tor mehrfach in Gefahr. Aber in dieser Phase zeigte sich schon, dass mit Christopher Stahr heute ein Keeper im Siddessener Tor stand, der nur schwer zu überwinden ist. Reaktionsschnell auf der Linie und sicher in der Strafraumbeherrschung sollte Christopher heute zum besten Spieler auf dem Platz avancieren. Bis auf gelegentliche Konter, bei denen die Willebadesser Abwehr durchaus schon einige Schwächen erahnen ließ, passierte in der ersten Halbzeit nicht mehr viel und so wurden mit dem 0:0 die Seiten gewechselt.

Aus Sicht des FC begann die zweite Spielhälfte furios. Plötzlich spielte Siddessen offensiv und brachte die Abwehr von Willebadessen von einer Verlegenheit in die andere. Nachdem Alexander Thiel nach einer schönen Einzelleistung mit einem platzierten Schuss noch scheiterte, setzte sich Daniel Dohmann auf der rechten Angriffseite gekonnt durch, flankte punktgenau auf den langen Pfosten und Christian Bröker traf per Kopfball in die kurze Ecke zum 1:0. Nur kurze Zeit später hätte Stephan Heer eine Ecke fast direkt verwandelt, aber der Ball prallte gegen die Querlatte. In der 53. Minute fiel dann das 2:0. Daniel Dohmann nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Willebadesser Abwehr und schob den Ball aus kurzer Entfernung ein.

Siddessen zog sich jetzt etwas zurück und Willebadessen verstärkte seine Anstrengungen, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Die von Libero Reiner Conze einmal mehr gut organisierte Abwehr stand eigentlich sicher, allerdings wurde in der 70. Minute ein Fehler in der Abwehr gleich bestraft, als ein Willebadesser nach einem missglückten Befreiungsschlag mit einem Schuss aus 18 m unhaltbar zum 2:1 in den Winkel traf. jetzt wurde das Spiel hektischer. Willebadessen setzte alles auf eine Karte und Siddessen erhielt Räume, um zu kontern. Alexander Thiel, dem der große Platz entgegenkam, brachte durch seine langen Sprints immer wieder Entlastung für die eigene Abwehr und leitete viele gefährliche Gegenstöße ein. Daniel Dohmann war im Mittelfeld immer anspielbar und setzte durch seine gute Technik seine Mitspieler hervorragend ein. Aber auch die Willebadesser blieben gefährlich. Ein Weitschuss senkte sich über Christopher hinweg und traf an die Unterkante der Querlatte, Markus Gerson konnte in letzter Sekunde vor einem einschussbereiten Willebadesser klären.

Siddessen ließ in dieser Phase leider einige vielversprechende Konter ungenutzt. Man machte mehrmals alles richtig, aber im Abschluss scheiterten Alexander Thiel, Buko und Alexander Dohmann im letzten Moment. So blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, zumal der Schiedsrichter in der Schlussphase etwas überfordert schien. Bei einem eindeutigen Foul gegen Daniel entschied er auf Freistoß für Willebadessen, und ein brutales Frustfoul an Daniel wurde nur mit der Gelben Karte geahndet. Zudem ließ er 4 Minuten nachspielen. In der Schlussphase war es wieder Christopher Stahr, der letztlich den Sieg rettete, wobei er einmal einen Kopfball aus kurzer Entfernung von der Linie kratzte und in der 92. Minute in einer 1:1-Situation gekonnt den Winkel verkürzte und den Schuss abwehren konnte.

Gestützt auf eine gute Abwehrleistung mit einem hervorragenden Keeper, aber auch durch eine sehr gute Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler ans Limit ging, holte der FC Siddessen heute seinen nächsten Dreier. Vor dem Spiel wäre man mit einem Punkt sicher hochzufrieden gewesen, aber so hat man mit den 30 Punkten eigentlich schon das Saisonziel erreicht. Der Klassenerhalt ist so gut wie gesichert. Bei noch vier ausstehenden Spielen müsste z.B. Nörde alle vier Spiele gewinnen und Siddessen alle 4 verlieren. Der FC hat heute aber einmal mehr bewiesen, dass er bis auf die ersten vier Mannschaften mit jeder anderen Mannschaft aus der A-Liga mithalten kann. Dass man bei der geringen Spielerdecke und bei den englischen Wochen aus den letzten vier Spielen 10 Punkte geholt hat, spricht für die Moral der Truppe. Großes Kompliment an die Mannschaft und den Trainer.

Aufstellung: Christopher Stahr, Markus Gerson, Daniel Nauendorf, Erwin Derksen, Reiner Conze, Sebastian Haiduk (58. Christopher Lehr), Daniel Dohmann, Stephan Heer, Alexander Thiel, Alexander Dohmann, Christian Bröker

Tore: 0:1 Christian Bröker (49. Vorlage Daniel Dohmann), 0:2 Daniel Dohmann (53.), 1:2 (70.)

Karten: Daniel Dohmann (gelb), Alexander Dohmann (gelb), Daniel Nauendorf (gelb)

Eine Antwort auf „FCS weiter in der Erfolgsspur: TuS Willebadessen – FC Siddessen 1:2 (0:0)“

Gut, dass meine Karte hier nicht aufgelistet ist 🙂 also ist sie auch nicht offiziell 😉

Kommentare sind geschlossen.