Kategorien
Archiv

SG Diemel Süd – SG Siddessen/Niesen 3:2 (1:0)

Obwohl die Vorzeichen für die SG Siddessen/Niesen vor dem Spiel gut standen, musste sich die Mannschaft an diesem Wochenende gegen die SG Diemel-Süd, die den Sieg zum Teil auch mit unfairen Mitteln herbeiführen wollte,  geschlagen geben:

Die SG Diemel-Süd konnte heute gegen Siddessen die drei Punkte zuhause auf dem Herlinghauser Sportplatz behalten. In einer von Kampf geprägten Partie gelang es den Gästen zwar zwei Mal den Rückstand zu verkürzen, für einen Punktgewinn reichte es jedoch zum Schluss nicht mehr. Hätte der Schiedsrichter zu Beginn der Begegnung auf Elfmeter, statt auf Freistoß für Siddessen entschieden, hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können, so holt Diemel-Süd drei immens wichtige Punkte gegen den Abstieg und Siddessen muss im zweiten Spiel der Rückrunde die erste Niederlage nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen in Folge hinnehmen.

Der Gästetrainer Andre Ludwig kritisierte nach der Begegnung die Härte der gegnerischen Mannschaft: “Wir haben 3:2 verloren. Unsere Tore haben Pascal Schindler und David Isaak gemacht! Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel, welches nur auf Zerstören aus war. Gerade Diemel-Süd hat uns in jeder Situation, die gefährlich auf ihr Tor zurollte, nur in die Knochen getreten! Beim Stand von 0:0 verweigert uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter, indem er das Foul einen halben Meter zurück hinter die 16er-Linie legt! Wir haben uns zwei Mal zurück ins Spiel gekämpft, aber am Ende sollte es heute einfach nicht reichen. Zudem sind wir mit vier angeschlagenen Spielern ins Spiel gegangen und dafür war die Leistung zufriedenstellend! 3 eigene, vermeidbare Fehler, daraus haben wir 3 Gegentore bekommen.”

Tore: 1:0 Alexander Neumann (38.), 2:0 Tim Pellny (50.), 2:1 Pascal Schindler (61.), 3:1 Alexander Neumann (64.), 3:2 David Isaak (66.)

FuPa.net