Kategorien
Allgemein

Erfolgreiche Saison 16/17 für die beiden Mannschaften der SG

In diesem Jahr startete die Spielgemeinschaft Siddessen/Niesen erstmals wieder mit zwei Mannschaften in die Saison und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Die erste Mannschaft um Trainer Andre Ludwig zeigte schon früh in der Saison, dass sie in diesem Jahr das Potenzial besitzt, in der Kreisliga B Süd auf einem einstelligen Tabellenplatz abzuschließen. Dass es dann allerdings der 4. Platz wurde, überraschte wohl selbst die Optimisten aus Siddessen und Niesen. Als eine von drei Mannschaften, die den Spitzenreiter aus Neuenheerse schlagen konnte, hat sich die erste Mannschaft den vierten Platz ohne jeden Zweifel verdient und kann stolz auf die Spielzeit zurückblicken.

Eine ebenfalls gute Spielzeit hat die zweite Mannschaft absolviert. Im ersten Jahr der Kreisliga C Grp. 2 musste die SG Siddessen/Niesen II zwar anfänglich teils hohe Niederlage hinnehemen, die Mannschaft bewies jedoch Moral und fand immer besser ins Spielgeschehen. Am Ende der Saison konnte man sogar noch den Derbyrivalen aus Gehrden hinter sich lassen und mit dem 13. Platz in die Sommerpause gehen, der für die nächste Spielzeit noch Luft nach oben lässt.

Kategorien
Allgemein

Saisonarchiv 2016/17

Hier findest du Spielberichte und weitere Nachrichten zur Saison 2016/17 in chronologischer Reihenfolge.

Kategorien
Archiv

SG Siddessen/Niesen I bleibt in Niesen ungeschlagen

Die heimstarke Mannschaft der SG Siddessen/Niesen
Foto: FuPa.net

Nachdem die SG Siddessen/Niesen I vor zwei Wochen schon das erste Team war, das ein Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Neuenheerse gewinnen konnte, legte die Mannschaft um Trainer Andre Ludwig an diesem Wochenende zuhause gegen die SG Nörde/Ossendorf nach:

David Isaak, Andre Ludwig und Ken Horsthemke sorgten mit ihren Treffern bereits nach einer Stunde dafür, dass der Sieg gegen den Aufsteiger in trockenen Tüchern war. Die Gäste kamen durch einen Treffer von Rudolf Fischer zwar kurzzeitig noch einmal etwas heran, Ken Horsthemke stellte den drei-Tore-Vorsprung allerdings kurz vor Ende der Partie wieder her, indem er zum 4:1 Endstand traf.

Auch die zweite Mannschaft verkaufte sich nicht unter Wert. Nachdem Nico Überdick und Florian Ernst zwei Mal zur Führung trafen, musste sich die SG Siddessen/Niesen II allerdings doch noch mit 3:5 gegen den Viertplazierten, den SV Ottbergen/Bruchhausen, geschlagen geben. Am Freitag wartet im nächsten Spiel der Tabellennachbar aus Würgassen.

Kategorien
Archiv

Erneut ungeschlagen

Die beiden Mannschaften der SG Siddessen/Niesen bleiben auch am Heimspielwochenende ungeschlagen.

Der zweiten Mannschaft gelang gegen den fünf Plätze besser platzierten SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen II im ersten Spiel des Sonntags ein 2:2 Unentschieden. Florian Ernst erzielte kurz vor der Pause den Führungstreffer und Matthias Peters legte kurz nach der Pause, durch einen Freistoß von der Mittellinie, das 2:0 nach. Den Gästen gelang in der Folge zunächst der Ausgleichstreffer und kurz vor Schluss dann noch der 2:2-Endstand. Die SG Siddessen-Niesen II bestätigt mit dem Punktgewinn jedoch ihren Aufwärtstrend und muss sich am nächsten Spieltag gegen den Tabellenführer, die SG Bellersen/​Aa-Nethetal/​Bökendorf, beweisen.

Die erste Mannschaft verabschiedete sich am letzten Heimspieltag auf Asche sogar mit einem Derbysieg aus Siddessen. David Isaak schoss den 1:0 Siegtreffer gegen den FC Peckelsheim-E-L II:

Der Kapitän der SG Siddessen/Niesen, David Isaak, entschied das Derby mit seinem fünften Saisontreffer, bereits in der ersten Halbzeit. Ein weiterer Treffer der Gastgeber, durch Björn Sake, wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Die Reserve des FC P-E-L hat somit nur noch drei Zähler Vorsprung auf die SG Diemel-Süd, die SG hat jedoch noch ein Nachholspiel und kann somit mit dem FC P-E-L II gleichziehen.

Andre Ludwig, Spielertrainer der SG, sagte nach dem Spiel: “Es war ein schwächeres Spiel, jedoch sind wir der verdiente Sieger, dies spiegelt auch das Chancenverhältnis, von 5:1 für uns, wieder. Der Treffer, von David Isaak, war schön anzusehen. Sein Schlenzer schlug im Winkel ein.”
 
Thorsten “Buxe” Viereck, Trainer der Gäste, beurteilt den Spielverlauf etwas anders: “Ein schwaches B-Liga Spiel mit einem glücklichen Gewinner. Wir haben mehr investiert, haben aber, mal wieder, das Tor nicht gemacht. Ein Punkt wäre verdient gewesen.”

FuPa.net
Kategorien
Archiv

6-Punkte-Sonntag für die Spiel­gemeinschaft

Für die beiden Teams der SG hätte der Spieltag kaum besser verlaufen können:

Die SG Siddessen/Niesen II konnte die erste Partie des Sonntags direkt für sich entscheiden. In Drenke ging die SG zuerst durch die Tore von Nico Überdick und Georg Kanne in Führung. Danach nutzten die Hausherren zwei Unachtsamkeiten zum 2:2. Unsere zweite Mannschaft bewies jedoch Moral und konnte durch ein weiteres Tor von Georg Kanne und dem Schlusspunkt von Jörn Waltemate 4:2 gewinnen.

Tore: 0:1 Nico Überdick (17.), 0:2 Georg Kanne (30.), 1:2 Joan Haries (55.), 2:2 Joan Haries (67.), 2:3 Georg Kanne (80.), 2:4 Jörn Waltemate (86.)

Auch die erste Mannschaft der SG Siddessen/Niesen zog wenige Stunden später nach. Gegen die SG Blau-Weiß Desenberg stand am Ende ein 2:1 Auswärtssieg. Torwart Andreas Behler schaffte es nach einigen tollen Paraden sogar in die FuPa-Elf der Woche.

In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie hatten die Gäste heute das bessere Ende für sich. Nachdem es zur Halbzeit noch 0:0 stand, nutzte David Isaak nach 70 Minuten seine Chance und erzielte das 1:0 für die SG Siddessen/Niesen. Jannik Kriwet konnte nur wenige Minuten später zwar zum zwischenzeitlichen 1:1 Endstand treffen, David Isaak konnte mit seinem Doppelpack wenige Minuten vor Schluss jedoch für die Entscheidung sorgen.

Dieter Olejak, der Trainer der SG Blau-Weiß Desenberg, hätte die Punkte gerne zuhause behalten: “Insgesamt ein glücklicher Sieg für Siddessen. Die Tore für Siddessen waren mehr als glücklich. Das erste Tor war ein Eigentor. Das Zweite wird von unserem Verteidiger so auf das Tor geköpft, dass unser Torhüter den Ball nur abklatschen kann und am langen Pfosten steht ein Siddesser Spieler und schiebt den Ball zum 2:1 ein. Das 1:1 erzielt Jannik Kriwet nach einem Abpraller zentral 13 Meter vor dem Tor. Wir müssen aus zwei 1000 prozentigen Chancen mindestens ein Tor schießen. Siddessen hatte mehr vom Spiel, aber keine zwingenden Chancen.”

Der Spielertrainer der SG Siddessen/Niesen, Andre Ludwig, war heute mit seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben 2:1 gewonnen. Beide Tore erzielte David Isaak. Zum Spiel: Die erste Hälfte war bis zur 35. Minute klar unsere, wo wir es einfach verpassen, uns für die gute Leistung zu belohnen. Dann kamen einige Ungenauigkeiten ins Spiel, die den Gegner erst in die Partie brachten. Nach der Halbzeit war es ausgeglichener und wir haben einfach mal die Chancen genutzt. Zu erwähnen bleibt das katastrophale Publikum in Rösebeck, welches beleidigend und einfach unausstehlich war. Leider haben sich selbst die gegnerischen Spieler davon anstecken lassen und haben dieses Verhalten 1 zu 1 übernommen. UNTER ALLER SAU!”

Tore: 0:1 David Isaak (70.), 1:1 Jannik Kriwet (81.), 1:2 Erwin Derksen (83.)

FuPa.net
Kategorien
Archiv

SG Siddessen/Niesen – FC Germete-Wormeln II 1:0 (1:0)

Die SG Siddessen/Niesen konnte sich am 20. Spieltag zuhause gegen den FC Germete-Wormeln II mit 1:0 durchsetzen. Das entscheidende Tor schoss Björn Sake. In der Tabelle steht Siddessen nach dem Sieg auf dem vierten Platz.

Die SG Siddessen/Niesen gewann ihr Heimspiel, in Siddessen gegen das Schlusslicht, den FC Germete-Wormeln II, mit 1:0. Wie auch schon im Hinspiel brachte der Niesener Björn Sake seine Farben auf die Siegerstraße.

Andre Ludwig, Spielertrainer der SG bilanzierte nach dem Spiel: “In den ersten 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, aber mit zunehmender Dauer wurden wir etwas besser. Am Ende war es ein verdienter Sieg, den wir allerdings eher eintüten müssen. Im großen und ganzen ein schwächeres Spiel mit uns als verdienten Sieger.”

Sein Gegenüber Stefan Branke sagte folgendes zum Spiel: “Ein typisches Aschespiel. Leider haben wir ein vermeidbares Tor kassiert und selber leider zu wenig nach vorne hinbekommen. Hinzu kommt, dass wir drei Ausfälle im Vergleich zur letzten Woche hatten, die wir nicht kompensieren konnten. Wir sind auch nur mit dreizehn Mann angereist.”

Tore: 1:0 Björn Sake (30.)

FuPa.net
Kategorien
Archiv

SG Diemel Süd – SG Siddessen/Niesen 3:2 (1:0)

Obwohl die Vorzeichen für die SG Siddessen/Niesen vor dem Spiel gut standen, musste sich die Mannschaft an diesem Wochenende gegen die SG Diemel-Süd, die den Sieg zum Teil auch mit unfairen Mitteln herbeiführen wollte,  geschlagen geben:

Die SG Diemel-Süd konnte heute gegen Siddessen die drei Punkte zuhause auf dem Herlinghauser Sportplatz behalten. In einer von Kampf geprägten Partie gelang es den Gästen zwar zwei Mal den Rückstand zu verkürzen, für einen Punktgewinn reichte es jedoch zum Schluss nicht mehr. Hätte der Schiedsrichter zu Beginn der Begegnung auf Elfmeter, statt auf Freistoß für Siddessen entschieden, hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können, so holt Diemel-Süd drei immens wichtige Punkte gegen den Abstieg und Siddessen muss im zweiten Spiel der Rückrunde die erste Niederlage nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen in Folge hinnehmen.

Der Gästetrainer Andre Ludwig kritisierte nach der Begegnung die Härte der gegnerischen Mannschaft: “Wir haben 3:2 verloren. Unsere Tore haben Pascal Schindler und David Isaak gemacht! Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel, welches nur auf Zerstören aus war. Gerade Diemel-Süd hat uns in jeder Situation, die gefährlich auf ihr Tor zurollte, nur in die Knochen getreten! Beim Stand von 0:0 verweigert uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter, indem er das Foul einen halben Meter zurück hinter die 16er-Linie legt! Wir haben uns zwei Mal zurück ins Spiel gekämpft, aber am Ende sollte es heute einfach nicht reichen. Zudem sind wir mit vier angeschlagenen Spielern ins Spiel gegangen und dafür war die Leistung zufriedenstellend! 3 eigene, vermeidbare Fehler, daraus haben wir 3 Gegentore bekommen.”

Tore: 1:0 Alexander Neumann (38.), 2:0 Tim Pellny (50.), 2:1 Pascal Schindler (61.), 3:1 Alexander Neumann (64.), 3:2 David Isaak (66.)

FuPa.net
Kategorien
Archiv

SG Siddessen/Niesen – TuS Willebadessen 2:2 (1:2)

Die SG Siddessen/Niesen zeigte an diesem Wochenende, dass sie nicht umsonst ganz oben in der Tabelle platziert ist. Gegen die leistungsstarke Elf des TuS Willebadessen, die sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz befindet, konnte sich unsere Mannschaft auf heimischer Asche ein Unentschieden erkämpfen …