Kategorien
Allgemein

Saisonarchiv 2017/18

Hier findest du Spielberichte und weitere Nachrichten zur Saison 2016/17 in chronologischer Reihenfolge.

Kategorien
Archiv

Befreiungsschlag gegen den Tabellenführer

Die SG Niesen/Siddessen gewinnt gegen den FC Westheim-Oesdorf mit 2:1 und schafft somit die Sensation. In Westheim hätten die Hausherren bei einem Sieg die Meisterschaft feiern können, die SG erwies sich jedoch als Spielverderber und konnte durch Tore von David Isaak und Erwin Derksen drei immens wichtige Auswärtspunkte einfahren. Nachdem sich Manrode und Nörde die Punkte zudem gegenseitig klauten, ist der Klassenerhalt für die erste Mannschaft nun fast in trockenen Tüchern.

Die zweite Mannschaft zeigte zwar ebenfalls eine kämpferisch ansprechende Leistung, musste sich am Ende aber trotzdem recht deutlich mit 4:0 geschlagen geben.

Kategorien
Archiv

Mit Selbstvertrauen in den neuen Spieltag

Nachdem die Ergebnisse der beiden Teams, trotz der oft kämpferisch guten Leistung, in letzter Zeit nicht stimmten, haben die erste und die zweite Mannschaft nun allen Grund selbstbewusst in ihre Duelle zu gehen.

Während die SG Niesen/Siddessen I immerhin einen Punkt gegen den Überraschungsaufsteiger aus Borgholz holen konnte, gewann die SG Niesen/Siddessen II sogar deutlich, mit 4:1, gegen den SSV Welda. An diesem Sonntag geht für die zweite Mannschaft in Gehrden um den Derbysieg und die erste Mannschaft misst sich in Daseburg mit der SG Blau-Weiß Desenberg.

Kategorien
Archiv

Andre Ludwig legt Traineramt nieder

Die neuen Trainer der SG Niesen/Siddessen: Klaus Genau und Nico Überdick
Foto: Fupa.net

Andre Ludwig ist nicht mehr Trainer der SG Niesen/Siddessen. Am Montag hat er die Vorstände der beiden Vereine informiert, dass er sein Amt als Trainer der ersten Mannschaft zur Verfügung stellt. Die Mannschaft wird bis zum Saisonende von Nico Überdick und Klaus Genau übernommen.

“Wir danken Andre für seine gute und engagierte Arbeit in den letzten Jahren und hoffen mit ihm als Spieler in den letzten Partien wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden”, so Florian Greger vom FC Siddessen und Christoph Köneke vom SuS Niesen in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Kategorien
Archiv

Erneut keine Punkte

Auch in der zweiten englischen Woche zeigten sich die beiden Teams der SG nicht in Bestform. Nachdem die erste Mannschaft zuletzt gegen die SG Bühne/Körbecke gewinnen konnte und die zweite Mannschaft gegen Germete/Wormeln II ein versöhnliches Unentschieden holte, gab es an diesem Doppelspieltag nichts zu bejubeln.

Am Freitag trafen sowohl die SG Niesen/Siddessen I, als auch die SG Niesen/Siddessen II auf die Ligakonkurrenten aus Willebadessen. Während die erste Mannschaft sich knapp mit 0:1 geschlagen geben musste, unterlage die zweite Mannschaft deutlich mit 2:9. Am Sonntag konnte die SG Niesen/Siddessen II zunächst das Heimrecht gegen den SV Menne nicht nutzen und unterlag mit 2:4, im Anschluss verlor auch die erste Mannschaft ihr Spiel in Tietelsen mit 0:2.

In der Tabelle bedeutet dies nun den neunten Platz für die Ludwig-Elf und den zehnten Platz für die SG Niesen/Siddessen II.

Kategorien
Archiv

Gemischte Bilanz nach englischer Woche

Die beiden Teams der SG Niesen/Siddessen mussten in der letzten Woche je 3 Spiel bestreiten. Am Ende dieser englischen Woche stehen insgesamt 4 Punkte. Beide Mannschaften können mit der Bilanz nicht ganz zufrieden sein, auch wenn die kämpferische Einstellung meist nicht das Problem war.

Die erste Mannschaft startete die englische Woche gegen den SV Dringenberg II. In diesem Spiel kassierte die Ludwig-Elf einen frühen Doppelschlag, von dem sie sich im Anschluss nicht mehr erholte. Ken Horsthemke konnte kurz vor Schluss nur noch den 1:3 Ehrentreffer erzielen. Am darauffolgenden Donnerstag zeigte sich die erste Mannschaft in einer deutlich besseren Verfassung und führte zur Pause sogar 2:1. Die verdienten Punkte blieben allerdings erneut aus, da Manrode das Spiel in der zweiten Hälfte noch drehte und mit einem knappen 3:2 Heimsieg den Platz verließ. Im dritten Anlauf gelang dann schließlich der erste Sieg nach fünf Spielen Durststrecke. Gegen die SG Bühne/Körbecke hämmerte Christoph Rennebaum den Ball 10 Minuten vor Spielende zum 2:1 Auswärtssieg unter die Latte. Am Freitag gilt es nun zuhause gegen Willebadessen an den Sieg anzuknüpfen.

Die zweite Mannschaft legte in der englischen Woche einen ähnlichen Fehlstart hin. Zuhause musste man sich zwei Mal gegen Hohenwepel geschlagen geben. Nachdem man das erste Spiel gegen die zweite Mannschaft des SV Hohenwepel knapp mit 2:3 verloren hatte, wollte man es am Mittwochabend beim Flutlichtspiel gegen die erste Mannschaft besser machen. Als Georg Kanne nach 50 Minuten die Führung erzielte, sah auch alles nach einem Punktgewinn aus, jedoch verschlief man in Siddessen Minute 70-80 und kassierte in dieser kurzen Zeitspanne drei Gegentore. Im letzten Spiel gelang dann auch der zweiten Mannschaft ein Punktgewinn. Ausgerechnet gegen den favorisierten B-Liga Absteiger aus Germete kämpfte sich die Elf zwei Mal zurück und kam durch Tore von Simon Henze und Nico Überdick zu einem versöhnlichen 2:2 zum Ende der englischen Woche. Die SG Niesen/Siddessen II spielt nun parallel zur ersten Mannschaft am Freitag auf der Eggekampfbahn gegen den TuS Willebadessen II.

Kategorien
Archiv

Zwischenbilanz

Die Hälfte der Saison haben die erste und die zweite Mannschaft der SG Niesen/Siddessen bereits absolviert. Da beide Teams nun kurz vor dem Rückrundenauftakt stehen, ist es Zeit für eine Zwischenbilanz.

Für die erste Mannschaft der SG geht es darum den aktuellen Tabellenplatz möglichst zu verteidigen. Die Kreisliga B Süd ist in diesem Jahr so ausgeglichen, wie selten zuvor und fast jede Mannschaft verfügt über das Potential, ganz oben mitzuspielen. Die SG befindet sich derzeit dennoch auf einem soliden siebten Platz und konnte bereits sieben Partien für sich entscheiden. In der Vorsaison schloss die Ludwig-Elf auf dem vierten Platz ab. Um den Tabellenplatz auch in dieser Spielzeit zu verteidigen, fehlen aktuell lediglich zwei Punkte. Andre Ludwig selbst fordert von seiner jungen Elf noch mehr Konstanz, um erst einmal schnell den Abstand auf die unteren Tabellenplätze auszubauen. Sollte die Mannschaft sich allerdings in der Rückrunde genauso formstark präsentieren, wie in der Hinrunde, ist eine Platzierung unter den Top 5 durchaus möglich.

Die zweite Elf der SG hat in der Kreisliga C 3 Höxter noch ein wenig Luft nach oben. Nachdem die Mannschaft die Vorsaison in einer anderen Kreisliga C absolviert hatte, war jedem klar, dass man die Ziele in dieser Spielzeit nicht zu hoch schrauben darf, sondern sich erst einmal wieder in der neuen Liga zurechtfinden muss. Nachdem die SG Niesen/Siddessen II zunächst mit zwei Kantersiegen in die Saison startete, musste man in der Folge auch selbst ein paar deutliche Niederlagen hinnehmen. Der aktuell neunte Platz spiegelt die Leistungen der SG dennoch nicht ausreichend wieder, da sich das Team noch in der Findungsphase befindet und in fast jedem Spiel mit einer neuen Elf antrat. Sollte die zweite Mannschaft es schaffen in der Rückrunde personell noch konstanter aufzutreten, ist eine Steigerung von 2-3 Plätzen in der Tabelle möglich.

Kategorien
Archiv

SG Siddessen/Niesen – SG Scherfede/R./W. 0:5 (0:4)

Die SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen setzte im Nachholspiel gegen die SG Niesen/Siddessen ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf. Die Rot-Weißen führten bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0 gegen den Tabellensiebten, sodass die Frage nach dem Sieger früh entschieden war. Kurz vor der Pause verwandelte Neuzugang Thomas Müller noch einen Foulelfmeter zum 4:0 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte verwalteten die Gäste dann das Ergebnis und kamen durch Ilker Bayraktar noch zum 5:0 Endstand.

Dominik Klaus, der Trainer der SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen, freute sich über den hohen Auswärtssieg: „Das war heute ein total verdienter Sieg. Auch in der Höhe. Zur Halbzeit stand es schon 4:0 und bei konsequenterer Chancenauswertung im zweiten Durchgang, hätte das Ergebnis durchaus sogar noch höher ausfallen können.”

FuPa.net

Aufstellung: Tristan Blömeke, Felix Hildebrandt, Christoph Rennebaum, Andrej Derksen, Peter Dilli, Björn Saake, David Neufeld, Hermann Enns, Johannes Janzen, David Issak, Ken Horsthemke